KRA1: SV Wasenweiler - SG Hecklingen/Malterdingen 0:3 (0:1)

09. Oktober 2016, 22:41 Uhr

Jubel bei der SG nach dem Auswärtssieg. BIlder: R.Bickel (SG)

Erste Saisoniderlage für Wasenweiler.Timo Zehnle zweifacher Torschütze für die SG Diue Gäste mitr wichtigen Toren kurz vor und nach der Pause
Steno:

0:1 (43.) T.Zehnle, 0:2 (53.) S.Binkert, 0:3 (90.+2) T.Zehnle,Zuschauer: ca.150,SR: Marcel Buuck (Bad Krozingen) mit tadelloser Spielleitung

Ein deutliches Ausrufezeichen mit Sieg beim Ligaprimus

Am vergangenen Sonntag trat man den schweren Gang zum bisher makellosen Tabellenführer an den Kaierstuhl an. Nach 2 guten Trainingseinheiten unter der Wwoche war man aber davon überzeugt, dass man die Chance hat diese blütenreine Weste heute zu beflecken. Dies sah man dann von der ersten Minute an in allen Mannschafsteilen, man war hochkonzentriert, gleich präsent in den Zweikämpfen und lies so den starken Gegner kaum zur Entfaltung kommen. Das Offensivspiel der SG ebenfalls wieder deutlich verbessert im Vergleich zu den Vorwochen. Schnörkellos und zielstrebig trug man seine Angriffe vor und kam dann auch zu Chancen. Die dickste hatte Mitte erste Halbzeit dann Alex Christ als ihm AUssenverteidiger Oliver Fuchs bei einem seiner Vorstöße den Ball von der Grundlinie nach innen brachte, Christ den Ball dann aber leider aus kurzer Entfernung dem Keeper in die Hände schoss. Die Gastgeber selber mit keinen klaren Chancen weil die SG Defensivarbeit bis hierhin tadellos funktionierte und man in der kritischen Zone immer rechtzeitig klären konnte. Die verdiente Führung für die Gäste dann kurz vor der Halbzeit, nach einem Freistoß von Christ kam der abgefälschte Ball zu Oliver Fuchs , dieser lupfte über den Keeper und Timo Zehnle verlängerte die Kugel aus spitzen Winkel ins Tor. Noch vor der Pause jeweils ein Aufreger vor beiden Toren. Simon Binkert mit schönem Antritt durch auf links und sein Abschluss nur haarscharf am langen Pfosten vorbei und auf der anderen Seite klärte Mitzlaff nach einem Luftloch in der Defensive prima den Torschuss des Gegners. So konnte man die verdiente Führung mit in die Pause nehmen. Wasenweiler kam mit mächtig Wut aus der Kabine tat sich aber weiter schwer den Abwehrverbund auszuhebeln. Auf der anderen Seite durften dann die SG Anhänger nach rund 55 Minuten erneut jubeln . Nach Doppelpass zwischen Zehnle und Binkert schickte Letzterer Timo Zehnle auf der rechten Aussenbahn auf die Reise und dieser schlug eine perfekt getimte Flanke auf den am langen Pfosten stehenden Simon Binkert, welcher seine bis dahin starke Leistung mit einer prima Direktabnahme zum 2:0 in die kurze Ecke vollendete. Ein prima Angriff. Danach hatte man in 1,2 Situation das Glück des Tüchtigen und einen guten Torhüter und einen wachen Dominic Dages der den Ball von der Linie kratzte um nicht den Anschlusstreffer zu kassieren. Die Gastgeber verstärken inzwischen weiter die Offensive, dies bot der SG auf der anderen Seite aber Räume um die Konter zu fahren. Den einzigen Vorwurf dem man dem Team am heutigen Tag machen konnte, dass man in dieser Phase, trotz einiger sehr guter Chancen, die Beste hatte Nikos Binkert , dessen Abschluss im letzten Moment geblockt wurde, nicht früher den Sack zumachte. Dies gelang dann erst in der 90 ten Minute nach schöner Vorarbeit des eingewechselten Marvin Dages, dessen Pass am Ende dann Timo Zehnle verwertete. Der Jubel bei Spielern und Fans nach dem Schlusspfiff entsprechend groß.
(MW/SG)

Vorschau:

Mittwoch, den 12.10.2016
SG Hecklingen/Malterdingen - TV Köndringen 19.00 Uhr

Samstag, den 15.10.2016
VFR Ihringen - SG Hecklingen/Malterdingen 16:45 Uhr

Sonntag, den 16.10.2016
SG Hecklingen/Malterdingen II – Riegeler SC 15.00 Uhr

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema