Landesliga, Staffel 1: Der SC Offenburg verpflichtet Rainer Hannig als neuen Trainer

Derzeit ist er noch beim Bezirksligisten Zeller FV tätig!

01. April 2014, 14:43 Uhr

Rainer Hannig

Er übernimmt zur neuen Runde die Nachfolge von Heimz Braun!
Lesen Sie unser Kurz-Interview mit dem ehemaligen Akteur des SC Freiburg.

Die Weichen sind gestellt. Der Landesligist Sport-Club Offenburg hat Rainer Hannig als neuen Trainer verpflichtet.

PRESSEINFORMATION 01.04.2014
Rainer Hannig der bis Saisonende den Bezirksligisten Zeller FV trainiert, folgt auf Trainer Heinz Braun der den Club zum Saisonende verlassen wird.
Rainer Hannig war als Spieler u.a. für den SC Freiburg, den 1. FC Heidenheim, den VfR Aalen und den Offenburger FV aktiv. Seit 6 Jahren arbeitet Rainer Hannig der die C-Lizenz besitzt, als Trainer. Zuletzt beim Bezirksligisten Zeller FV.
„Mit Rainer Hannig haben wir einen jungen, dynamischen und gleichzeitig sehr erfahrenen Trainer verpflichtet", zeigte sich Andreas Wolber, Sportlicher Leiter des SCO zufrieden und fügt hinzu, er hat uns mit seiner Idee vom Fußball auch deshalb überzeugt, weil auch wir offensiv denken, und den Zuschauern immer attraktiven Fußball zeigen wollen.“ Durch seine Erfahrung die er auch bei höherklassigen Vereinen als Spieler sammeln konnte, sind wir davon überzeugt, dass er unsere Spieler weiterentwickeln wird.“
Rainer Hannig wird sein Engagement beim Sport-Club Offenburg am 01.07.2014 antreten. Gespannt darf man sein, in welcher Liga. Zur Zeit belegt der SCO den zweiten Tabellenplatz in der Landesliga und besitzt durchaus auch noch Chancen auf den direkten Aufstieg in die Verbandsliga. Das wäre ein weiterer sportlicher Coup des Vereins aus dem Offenburger Südwesten.

: Rainer Hannig als Braun-Nachfolger beim SC Offenburg

Ein Kurz-Interview mit dem derzeitigen Coach des Zeller FV
Der 37-jährige Rainer Hannig fungiert seit mehreren Jahren als Spielertrainer beim Bezirksligisten Zeller FV.Bereits seit Wochen steht fest, dass der Ex-Akteur des SC Freiburg zum Saisonende sein Engagement in Zell beenden wird. Sein Nachfolger wird Armin Gabelt sein, welcher derzeit noch die DJK Prinzbach coacht.
Am heutigen Tag wurde nunmehr bekannt, dass Rainer Hannig der Braun-Nachfolger beim SC Offenburg werden wird.

DP: Hallo Rainer, für uns etwas überraschend die heutige Meldung, wie kamen die Kontakte zum SCO zustande?
Hannig: Da Heinz Braun zum Saisonende sein Engagement beim SC Offenburg beenden wird, war man auf der Suche nac einem Nachfolger und hat bei mir angefragt. Wir sind dann zusammengesessen und haben die Situation erörtert.Letztlich sind wir uns einig geworden, dass wir zukünftig, ligaunabhängig, zusammenarbeiten werden.

DP: Der SCO derzeit Tabellenführer in der LL1, ein heißer Titelanwärter, zumindest die Relegation dürfte man sicher haben?
Hannig: Es wird ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Bühlertal geben. Ich habe das Team zuletzt bei zwei Spielen gegen Bühlertal und Bühl gesehen. Das Auftreten hat mir gefallen, es ist viel Potenzial vorhanden, ich freue mich auf die Aufgabe.

DP: Der SCO ein interessanter Verein, möglicherweise kommt es in der Verbandsliga zum direkten Vergleich mit dem Lokalmatadoren, dem OFV. Dies ein Verein, wo Du als Juniorenspieler und auch als Aktiver tätig warst?
Hannig: So ist es, ich habe sowohl in der Jugend als auch zwei Jahren bei den Aktiven eine schöne Zeit beim OFV erlebt.

DP: Zurück in die Gegenwart: mit dem derzeitigen Club Zeller FV geht es derzeit noch ums Überleben, d.h. um den KlassenerhaltHannig: Richtig, wir stehen drei Punkte von den Abstiegsrängen entfernt, haben aber noch ein Nachholspiel auszutragen. Ich bin mir sicher, dass wir es schaffen werden. Ich werde meinen Nachfolger Armin Gabelt eine intakte Bezirksligatruppe übergeben.

Kommentieren