Krämer

LL 1: Remis in Würmersheim!

15. September 2020, 09:36 Uhr

Hofstettens Michael Krämert setzt sich hier glänzend durch und lässt Yannick Wilke sowie Jonas Bauer stehen!

Presseinfo von Edgar Mäntele, dem Vorstandssprecher des SC Hofstetten

Der Sportclub Hofstetten kam in der Fußball-Landesliga beim FV Germania Würmersheim nicht über ein 1:1 hinaus. Und dabei hatten sich SC-Coach Gotthard Schwörer und sein Team so viel vorgenommen – ein Dreier war eigentlich das Ziel.
Das Spiel begann mit einem tollen Auftritt von Jonas Krämer, der schon in der ersten Minute auf 0:1 hätte stellen können. Pech für den Sportclub, das sich Jannik Schwörer in derselben Minute verletzt hatte und den Platz verlassen musste. Für ihn kam Dominik Hertlein. Nur zwölf Minuten später erwischte es Jonas Krämer, auch er musste ausgewechselt werden. Jan Wallner erhielt das Vertrauen von Gotthard Schwörer. Dass sich dann auch noch Marc Hengstler in der 40. Minute an den Oberschenkel fasste (Zerrung), was des Guten dann zu viel. Drei Leistungsträger innerhalb einer Halbzeit zu verlieren, war eine schwere Hypothek für den Gast. Dennoch hatten die Kinzigtäler in der 25. Minute eine richtig gute Möglichkeit, als Giulio Tamburello von Arian Steiner geschickt wurde. FVW-Keeper Bastian Brunner hatte sein Tor verlassen, doch Tamburello konnte die Möglichkeit nicht nutzen. Die Mannschaft von FVW-Trainer Manuel Jung fand in Durchgang eins überhaupt nicht statt. Das änderte sich nach dem Halbzeitpfiff. Kersten Stolz hämmerte das Leder an die Latte (46.), Glück für Hofstetten. Zehn Minuten später scheiterte Ruben Wesbecher am Hofstetter Block. Würmersheim schien ins Spiel zu finden, sah sich aber gefährlichen Hofstetter Konter ausgesetzt. So hielt Bastian Brunner (60.) für seine Elf die Null, als er nach einer tollen Kombination über Michael Krämer, Arian Steiner und Giulio Tamburello den Schuss von Jan Wallner zur Ecke lenkte. In der 70. Minute vergab dann Marcel Roth die Würmersheimer Führung. Es ging nun rauf und runter. Fast in derselben Minute hatte Mathias Schilli das 0:1 auf dem Fuß. Bei der anschließenden Ecke verpasste Michael Krämer das Tor von Brunner. Auf der anderen Seite rettete Hofstettens Keeper Daniel Lupfer gegen Yannick Wilke. In der 82. Minute dann die glückliche Führung für die Gastgeber. Nach einem Fehlpass beim Hofstetter Spielaufbau kam Luca Mahler an den Ball, Lupfer konnte nicht mehr eingreifen -1:0. Doch nur zwei Minuten später zeigte der gute Unparteiische Lukas Schneider auf den Punkt, Giulio Tamburello wurde im Strafraum gefoult. Michael Krämer verwandelte sicher – 1:1. Jetzt war zwar alles wieder auf Null gestellt, und Hofstetten witterte seine zweite Chance. Doch auch Würmersheim wollte noch den Dreier, konnte aber Hofstettens Abwehr nicht mehr überwinden.



FV Germania Würmersheim: Brunner, Stolz, Bauer, Kölmel, Lang, Kleber, Wehrle, Dreher, Sewonou, Mahler, Wilke
SC Hofstetten: Lupfer, Krämer M., Obert, Tamburello, Neumaier M., Krämer J. (15. Wallner, 76. Schwendemann), Hengstler (46. Witt), Neumaier J., Steiner, Schilli, Schwörer (02. Hertlein)
Tore: 1:0 Mahler (82.), 1:1 Krämer (84.)
Zuschauer: 260
Schiedsrichter: Lukas Schneider, Rheinstetten

Autor: Thomas Rieger

Kommentieren