Dennis Kopf

LL 1: SC Hofstetten präsentiert neues Trainer-Duo zur Saison 2021/22

13. Dezember 2020, 16:43 Uhr

Rechts der neue Mann: Dennis Kopf, Bild: Verein

Lesen Sie die Presseinfo von Edgar Mäntele, dem Vorstandssprecher des SCH

Der Co-Trainer heißt „Kiki“ Sanchez (re.) Bild: Verein

SC präsentiert neues Trainer-Duo zur Saison 2021/22



Der SC Hofstetten freut sich mit Dennis Kopf einen Nachfolger für Gotthard Schwörer als Trainer für die kommende Saison 2021/2022 präsentieren zu können.



Nach positiven Gesprächen konnte man sich schnell auf eine Zusammenarbeit ab dem 01. Juli 2021 einigen. Dabei wurde deutlich, dass Dennis Kopf die SC Philosophie, auf junge, eigene Spieler zu setzen, voll mitträgt. Sein Fokus wird dabei in der Weiterentwicklung der einzelnen Spieler und des gesamten Teams liegen.



Der 27jährige gebürtige Goldscheuerer blickt auf eine bisher interessante Karriere zurück. Ausgebildet in der Jugend beim Offenburger FV und Kehler FV spielte er insgesamt 3 Jahre in der B-und A-Junioren Bundesliga beim 1. FC Kaiserslautern. Bei der U23 des Karlsruher SC stand er kurz vor dem Sprung in den Profi-Fußball. Beim SV Waldhof Mannschaft stand er im Kader des Regionalligisten. Mit nur 22 Jahren war er 2 Jahre lang Kapitän der Oberliga-Mannschaft des SV Oberachern. 2018 konnte er mit dem SV Linx das Double aus Verbandsliga-Meisterschaft und SBFV-Pokalsieger gewinnen. Seit 2019 spielt er beim Kehler FV. Nun fühlt er sich bereit den nächsten Schritt zu gehen und in eine Trainer-Laufbahn einzusteigen.



Passend dazu bietet der SC einem jungen und trotzdem schon erfahrenen Spieler, der jahrelang konstant auf hohem Verbands- und Oberliga-Niveau gespielt hat, die Möglichkeit als Spielertrainer seine Visionen vom modernen Fußball umzusetzen.



Als Unterstützung für den Spielertrainer wird Francisco Sanchez als Co-Trainer an der Seitenline agieren. Im gesamten Kinzigtal besser bekannt als „Kiki“ Sanchez ist er für den SC kein Unbekannter. 2009 war er als aktiver Spieler beim Landesliga-Aufstieg des SC beteiligt. Die jüngsten SC Kicker hat der in Hofstetten lebende 48jährige als Bambini- und F-Junioren-Trainer schon begleitet. Bereits zweimal trainierte der gebürtige Hornberger seinen Heimatverein VfR Hornberg und konnte in dieser Zeit Meisterschaften in den Kreisligen B und A feiern. Es folgten mehrjährige Stationen als Spielertrainer beim SV Steinach und FV Biberach, wo ihm auch der Aufstieg in die Kreisliga A glückte.



Nach einer zweijährigen Auszeit brennt in ihm nun wieder das Feuer und er kehrt ins Traineramt zurück. Neben der Zusage als Co-Trainer in der neuen Spielzeit zu arbeiten, erklärte er sich auch bereit die Landesliga-Mannschaft als Interims-Trainer für die restlichen Spiele der laufenden Saison 2020/21 zu führen.



Nach aktuellen Planungen hat der SC noch 7 Vorrundenspiele plus die angedachten Play-Off oder Play-Down-Spiele. Ziel von Kiki Sanchez ist es den aktuellen 7. Tabellenplatz mindestens zu halten um beim geplanten Schnitt der Tabelle in den Play-Offs zu spielen.



Der beim SC traditionelle Handschlag musste aufgrund der aktuellen Verordnungen leider ausfallen. Nichtsdestotrotz haben Dominik Hertlein, Vorstand Sport sowie Spielausschuss Michael Kornmaier mit Dennis Kopf und Kiki Sanchez die Zusammenarbeit formlos besiegelt.



Der SC Hofstetten freut sich diese wichtigen Personalien zu diesem frühen Zeitpunkt erfolgreich geregelt zu haben, sodass man sich nun voll und ganz auf die noch ausstehenden Spiele konzentrieren kann. Dabei sind natürlich alle gespannt, ab welchem Zeitpunkt es überhaupt weitergeht.





Autor: Thomas Rieger

Kommentieren