LL 2: FC Emmendingen - SV Au-Wittnau 0:1 (0:0)

1. Spieltag: SV Au-Wittnau mit umkämpften Auswärtssieg beim FC Emmendingen

13. August 2017, 20:16 Uhr

Der Saisonauftakt missriet für den FC Emmendingen nach der 0:1-Niederlage gegen die Hexentäler, die in der engen Begegnung auch das Quäntchen Glück auf ihrer Seite hatten. Bild: Claus G. Stoll

In einer umkämpften Partie entschied der SV Au-Wittnau kurz vor Schluß das erste Saisonspiel durch einen Treffer von Marius Zimmermann und nahm drei Punkte mit ins Hexental. 


Beide Mannschaften waren sichtlich bemüht, das erste Saisonspiel zu gewinnen. In der Folge entwickelte sich eine sehenswerte Begegnung, in der jede Mannschaft Chancen zu Toren hatte. Dass es letztlich bei nur einem Treffer blieb, ist auch den bestens aufgelegten Torhütern zu verdanken. Sowohl Marco Preuß beim FC Emmendingen als auch Sebastian Schmidl beim SV Au-Wittnau retten mehrfach mit letzen Einsatz die „Null“. So kam es am Ende zu einem vielleicht glücklichen, aber trotzdem nicht unverdienten Auswärtserfolg für die Gäste, die an diesem Tag mit dem aufmerksamen Marius Zimmermann den Spieler in ihren Reihen hatten, der den Unterschied ausmachte.   

FC Emmendingen 
Marco Preuß, Frederic Fass, Simon Becherer, Mohamed Oueslati (C), Sebastian Schmidt, Daniel Blanco-Carvalho (73. Min.. David Wormuth), Erik Schmidt, Johannes Gutjahr (90.+1 Min.: Niko Suchowitz), Tobias Göbel, Jonathan Hader (85. Min.: Ousman Jasseh), Sedat Sezgin (44. Min.: Erik Preuß)

Punktegarant am ersten Spieltag für den SV Au-Wittnau: Marius Zimmermann. Bild: Claus G. Stoll

SV Au-Wittnau 

Sebastian Schmidl, Jörg Winkler, Lucas Gutmann, Lars Gutmann, Philipp Maier, Norman Düfer, Marius Zimmermann, Jonas Pfahlsberger (46. Min.: Marco Steiert), Marco Lais (72. Min.: Philipp Kaiser), Andreas Zimmermann (C), Patrick Steiert (90.+1 Min.: Maximilian Ehret)

Schiedsrichter
Stefan Schmidt mit Uwe Seifert und Leonardo Vallone

Tor des Tages
0:1 Marius Zimmermann (78. Min.) 

Der nächste Spieltag beider Mannschaften

Lautstark: Norman Düfer (SV Au-Wittnau) wird auch gegen den FSV RW Stegen gefordert sein, wenn die Gäste zur „Pokal-Revanche“ antreten. Bild: Claus G. Stoll

Der FC Emmedingen gastiert am Samstag, 19.08.2017 um 17.00 Uhr beim Freiburger FC II. Man darf gespannt sein, wie sich der Aufsteiger in diesem Derby schlagen wird. Mit dem 0:2-Auswärtssieg beim FSV Rheinfelden hat der FFC II gezeigt, dass mit ihm auch in der höheren Spielklasse zu rechnen ist. Emmendingen wiederum wird alles daran setzen um einen Fehlstart in die Saison zu vermeiden.  


Der SV Au-Wittnau empfängt am Sonntag, 20.08.2017 um 15.30 Uhr den FSV RW Stegen. Die Dreisamtäler treten damit zum zweiten Mal binnen zehn Tagen den Weg ins Hexental an. Es wird sich zeigen, ob der Mannschaft von Stefan Schwär die Revanche für die Niederlage im SBFV Rothaus-Pokal glückt. Stegen wird nach dem Sieg über den FC Freiburg-St. Georgen am ersten Spieltag alles daran setzen, auch die zweite Partie zu gewinnen.  

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe