10.10.2018

LL 2: FC Freiburg-St. Georgen - FC Teningen 2:3 (2:1)

10. Spieltag: Heimniederlage für den FC Freiburg-St. Georgen - FC Teningen erneut siegreich

Gegen den FC Teningen (li. Frederik Österreicher) hatte der FC Freiburg-St. Georgen (Markus Möhrle) trotz 2:0-Führung am Ende das Nachsehen. Bild: Claus G. Stoll

Bei sommerlichen Temperaturen empfing der FC Freiburg-St. Georgen den Aufsteiger FC Teningen, der noch am vergangenen Mittwoch eine intensive Pokalpartie gegen den SV Linx ausgetragen hatte. Die Elf von Gästetrainer Pascal Spöri absolvierte damit die dritte Partie binnen acht Tagen. Dennoch schenkte er der Startformation das Vertrauen, die in der Pokalpartie überzeugt hatte. 


Die Belastung durch den Pokalwettbewerb sollte sich für die Gäste nicht als Problem und für die Gastgeber nicht als Vorteil erweisen, denn der FC Teningen hatte schnell klare Spiel- und Feldvorteile, ließ im Strafraum aber die nötige Durchschlagskraft vermissen. Der FC Freiburg-St. Georgen sah sich in die Defensive gedrängt, verteidigte geschickt und suchte sein Heil in Kontersituationen. Eine solche führte nach einer mißglückten Abwehraktion im Gästestrafraum zu einer Strafstoßentscheidung durch Schiedsrichter Marvin Maier. Alexander Greitzke nutze die Möglichkeit und vollstreckte zum 1:0 (20. Min.). Nur sechs Minuten später erhöhte Balduin Labusch zum schmeichelhaften 2:0 für die Gastgeber. Doch die Gäste zeigten Moral, hielten den Druck aufrecht und kamen durch Tom Hodel in der 37. Minute zum wichtigen 2:1 vor dem Pausentee.

Bildergalerie online

Alexander Greitzke brachte den FC Freiburg-St. Georgen in der 20. Minute "vom Punkt" mit 1:0 in Führung. Bild: Claus G. Stoll

Im zweiten Durchgang brachte ein abgefälschter Freistoß von FCT-Kapitän Florian Ress den Ausgleich (60. Min.) für die weiter drängenden Gäste. Gegen die tief stehende Heimelf gelang schließlich Thorsten Sillmann per Kopf in der 75. Minute der wichtige dritte Treffer. Damit hatte Teningen das Spiel gedreht. Nach dem 2:3 kamen nun die Freiburger besser in die Partie und verbuchten bis zum Abpfiff noch aussichtsreiche Gelegenheiten, die sehr zum Mißfallen von Heimcoach Alexander Arndt allesamt ungenutzt blieben. 


Schlußendlich konnte der FC Teningen trotz der Strapazen des verloren gegangenen Pokalspiels einen verdienten Arbeitssieg und wichtige drei Punkte feiern, was dem Gegner vom Mittwoch übrigens nicht gelang: Bei den Stuttgarter Kickers setzte es eine deutliche 6:1-Niederlage für den SV Linx.

Der FC Freiburg-St. Georgen münzte seine 2:0-Führung nicht in Punkte um und belegt mit weiterhin zwölf Zählern nun Rang 13 der Tabelle. Für den FC Teningen geht es dagegen weiter aufwärts: 18 Punkte bedeuten Rang drei der Tabelle, dicht gefolgt vom nur einen Punkt schlechteren Mitaufsteiger, der Spvgg. Untermünstertal.
        

Stenogramm

Bild: Claus G. Stoll

FC Freiburg-St. Georgen
Pascal Luhr, Markus Möhrle (C), Lars Reichel, Michael Textor, Nicolas Greitzke, Tobias Geis, Alexander Greitzke (57. Min.: Roman Faller), Max Stockburger (78. Min.: Jakob Gartner, Balduin Labusch, Nino Felice (23. Min.: Marc Ellermeyer), Johannes Seitz (71. Min.: Lukas Wojtasik)

Sie trafen sich oft im Strafraum des Gastgebers: Fabio Saggiomo (FC Teningen, li.) und Markus Möhrle (FC Freiburg-St. Georgen). Bild: Claus G. Stoll

FC Teningen
Niklas Krause, Thorsten Sillmann, Frederik Österreicher (63. Min.: Burak Pamuk), Fabio Saggiomo, Marcel Heidenreich (73. Min.: Dominic Dages), Stephan Stübbe, Hannes Discher, Tom Hodel, Max Bukta, Florian Rees (C) (77. Min.: Niklas Froß), Daniele Fiorention (73. Min.: Hanno Förtner)

Einer für die wichtigen Tore beim FC Teningen: Thorsten Sillmann gelang der 2:3-Siegtreffer. Bild: Claus G. Stoll

Schiedsrichter
Marvin Maier mit Cedric Schneider und Ruben Thaler

Tore
1:0 Alexander Greitzke (20. Min./FE)
2:0 Balduin Labusch (26. Min.)
2:1 Tom Hodel (37. Min.)
2:2 Florian Rees (60. Min.)
2:3 Thorsten Sillmann (75. Min.)






Der nächste Spieltag beider Mannschaften

Hannes Discher (FC Teningen, re.) vor Tobias Geis (FC Freiburg-St. Georgen). Bild: Claus G. Stoll

Der 11. Spieltag hält für den FC Freiburg-St. Georgen am Samstag, 13.10.2018, 15.30 Uhr ein weiteres Heimspiel parat, Gegner dieses Mal der Tabellenvorletzte FC 08 Tiengen. Soll die Gefahrenzone der Tabelle verlassen werden, zählt für St. Georgen gegen die Gäste nur ein Sieg, zumal der mit einem Punkt Vorsprung auf Rang zwölf liegende SV Kirchzarten beim Tabellenführer SV Weil gastiert.   

Der FC Teningen empfängt zeitgleich den VfR Hausen im Friedrich Meyer-Stadion. Die Gäste von der Möhlin sind inzwischen in Tritt gekommen und haben zuletzt den FV Herbolzheim mit 2:0 bezwungen, was sie mit 15 Punkten auf Rang sechs der Tabelle führt. 

Autor: Claus G. Stoll

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema