30.09.2018

LL 2: FC Teningen - Spvgg. Untermünstertal 5:2 (3:1)

9. Spieltag: Erneut torreiche Partie im Friedrich Meyer-Stadion - FC Teningen mit klarem Heimerfolg

Mit 5:2 (3:1) setzte sich der FC Teningen gegen die Spvgg. Untermünstertal durch. Bild: Claus G. Stoll

Die Begegnungen dieser Mannschaften gehörten in der abgelaufenen Bezirksliga-Saison zu den besonderen Spielen. Für beide Teams ging es damals um die Tabellenführung und den Aufstieg, was sich auch in besonders torreichen Ergebnissen zeigte: Mit 6:2 und 4:2 entschieden die Münstertäler beide Aufeinandertreffen für sich. Bekanntlich stiegen am Ende beide Teams in die Landesliga auf. Aus Sicht des FC Teningen also ungünstige Vorzeichen für das Wiedersehen in der neuen Saison.

Erneut sahen die Zuschauer viele Tore im Friedrich Meyer-Stadion, dieses Mal allerdings nicht für die Spvgg. Untermünstertal. Die Gäste begannen druckvoll und bespielten das Tor von Niklas Krause. Der FC Teningen hielt dagegen, verteidigte geschickt und setzte sich mit zunehmender Spieldauer immer besser in Szene. In die Sturm- und Drangphase der Gäste platzierte Frederik Österreicher das frühe 1:0 (7. Min.). Untermünstertal zeigte sich zunächst unbeeindruckt und kam in einer unübersichtlichen Aktion im Strafraum zum Ausgleich (20. Min.). Im Gegenzug stellte Routinier Thorsten Sillmann per Kopf die erneute Führung her (21. Min.), dem Max Bukta in der 39. Minute das 3:1 folgen ließ. Weitere Chancen ließen die Gastgeber ungenutzt. 

Bildergalerie online

Frederik Österreicher war nach sieben Minuten zum 1:0 für den FC Teningen erfolgreich. Bild: Claus G. Stoll

Unmittelbar nach Wiederanpfiff hatten die Gäste Glück, dass der gut leitende Schiedsrichter Lukas Gäng dem 4:1 durch Stephan Stübbe die Anerkennung versagte. Der FC Teningen hielt den Druck auf das Gehäuse von Patrick Ortlieb konstant und konnte durch Stephan Stübbe auf 4:1 (56. Min.) sowie 5:1 (62. Min.) erhöhen. Die Gegenwehr der Gäste war spätestens nach dem vierten Gegentreffer gebrochen. Das 5:2 durch Torjäger Florian Baur (84. Min.) war nur noch Ergebniskosmetik. In den Schlußminuten hatten die Gäste Glück, dass der Pfosten wiederholt einen weiteren Gegentreffer verhinderte. Dem gut haltenden Patrick Ortlieb im Tor der Gäste war es zu verdanken, dass der FC Teningen das Ergebnis nicht weiter ausbauen konnte. 

Durch die verdiente Niederlage verbleibt es für die Spvgg. Untermünstertal bei 14 Zählern, was aktuell Platz sieben der Tabelle bedeutet.

Schneller am Ball: Thorsten Sillmann (Nr.5) mit dem 2:1. Bild: Claus G. Stoll

Der FC Teningen konnte seine Negativserie gegen die Spvgg. Untermünstertal stoppen und einen verdienten Heimerfolg einfahren. Der dreifache Punktgewinn bedeutet derzeit 15 Punkte auf der Habenseite und damit Rang vier der Tabelle. 


Der Heimsieg war gleichzeitig die gelungene Generalprobe vor der Achtelfinal-Partie im SBFV Rothaus-Pokal gegen den Titelverteidiger SV Linx. Das Spiel findet am kommenden Mittwoch, 03.10.2018 um 15.30 Uhr im Friedrich Meyer-Stadion statt.

Stenogramm

Die Spvgg. Untermünstertal fand keine Mittel gegen die druckvollen Gastgeber. Bild: Claus G. Stoll

FC Teningen
Niklas Krause, Thorsten Sillmann, Frederik Österreicher, Fabio Saggiomo, Marcel Heidenreich (72. Min.: Dennis Kern), Stephan Stübbe (78. Min.: Tobias Kefer), Hannes Discher, Tom Hodel, Max Bukta (46. Min.: Hanno Förtner), Florian Rees (C), Niklas Froß (64. Min.: Daniele Fiorention)

Bild: Claus G. Stoll

Spvgg. Untermünstertal
Patrick Ortlieb, Kevin Wild (C), Janyc Kaufmann (46. Min.: Marco Bartschat), Besnik Shala, Florian Baur, Ali Issa, Steffen Schelb, Dirk Ibrahim (61. Min.: Robin Stiefvater), Stefan Freudig (60. Min.: Tim Stiegeler), Dalton Agbaka (65. Min.: Robin Schelb), Mario Carla

Stephan Stübbe erzielte das 4:1 und 5:1. Bild: Claus G. Stoll

Schiedsrichter
Lukas Gäng mit Timo Stürzl und Manuel Werner

Tore
1:0 Frederik Österreicher (7. Min.)
1:1 Tom Hodel (ET/20. Min.)
2:1 Thorsten Sillmann (21. Min.)
3:1 Max Bukta (39. Min.)
4:1 Stephan Stübbe (56. Min.)
5:1 Stephan Stübbe (62. Min.)
5:2 Florian Baur (84. Min.)

Bild: Claus G. Stoll

Nichts einzuwenden hätten die Verantwortlichen des FC Teningen, wenn auch am Mittwoch ein ähnliches Ergebnis zu vermelden wäre. 


Autor: Claus G. Stoll

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema