11.11.2018

LL 2: FC Teningen - SV Weil 4:4 (1:1)

15. Spieltag: Remis im Spitzenspiel

Mit einem Remis trennten sich der FC Teningen und der SV Weil im Spitzenspiel des 15. Spieltags. Bild: Claus G. Stoll

Eine hoch spannende Begegnung wurde den Zuschauern im Friedrich Meyer-Stadion geboten. In der Paarung des 15. Spieltags trennten sich der FC Teningen und der SV Weil mit 4:4 nach einer spektakulären Partie, die alles hatte, was ein Spitzenspiel ausmacht.

In einer zu jedem Zeitpunkt offenen Partie gingen beide Mannschaften auf dem Teninger Kunstgrün vom Anpfiff weg aggressiv zu Werke und suchten ihr Heil in der Offensive. In der stürmischen Anfangsphase netzte Stephan Stübbe bereits nach fünf Minuten durchsetzungsstark zum 1:0 ein. Die Gäste zeigten sich von diesem unerwartet frühen Rückstand unbeeindruckt und inszenierten nun im Stile einer Spitzenmannschaft präzise Ballstaffetten und schnelle Kombinationen, mit denen sie den Ball immer wieder gefährlich in die Teninger Hälfte trugen. Eine dieser Aktionen konnte Ridje Sprich in der 13. Minute zum verdienten 1:1 verwerten. In der Folge musste sich der FC Teningen dem zunehmenden spielerischen Übergewicht der Gäste erwehren. Dank einer starken Defensivleistung des Aufsteigers und der Hilfe des Aluminiums ging es mit dem Remis in die Pause.


Bildergalerie online

1:0 schon in der 5. Minute: Stephan Stübbe erzielte die Führung für den FC Teningen. Bild: Claus G. Stoll

Kurz nach Beginn der zweiten Hälfte erhöhte der brandgefährliche Almin Mislimovic nach einer sehenswerten Einzelleistung auf 1:2 (49. Min.). Die Gäste schienen damit auf der Siegerstrasse zu sein, doch der FC Teningen reagierte. Die Spöri-Elf wurde nun Minute um Minute stärker und kam folgerichtig in der 62. Minute erneut durch Stephan Stübbe zum 2:2 und in der 66. Minute durch Tom Hodel gar zum 2:3. Einem weiteren Treffer des FC Teningen versagte Schiedsrichter Dominik Schmidt die Anerkennung. Aber auch der Tabellenführer wehrte sich. Erneut durch Almin Mislimovic gelang den Gästen der Ausgleich (79. Min.). Trotz des neuerlichen Rückschlags hielten die Gastgeber den Druck auf das Gehäuse von Julien Theobald hoch und wurden durch das 4:3 von Fabio Saggiomo in der 86. Minute belohnt. Der Sieg über den Tabellenführer schien nun nur noch eine Frage weniger Minuten zu sein. FCT-Coach Pascal Spöri nahm mit zwei Einwechslungen noch Zeit von der Uhr, doch der SV Weil schlug in buchstäblich letzter Sekunde nochmal zu: Ridje Sprich nutze eine Möglichkeit in der Nachspielzeit zum 4:4 (90.+2 Min.).

Ridje Sprich markierte in der 13. Minute das 1:1 wie auch das 4:4 in der Nachspielzeit. Bild: Claus G. Stoll

Der FC Teningen zeigte gegen den Spitzenreiter der Landesliga erneut eine sehenswerte Leistung und hätte mit etwas mehr Fortune die Partie für sich entscheiden können, dem Aufsteiger fehlten nur Minuten für die Sensation des Spieltags. Am Ende stand ein Remis, das sich für die Gastgeber trotzdem wie eine Niederlage anfühlte. Durch den Punktgewinn liegt Teningen mit nun 25 Punkten auf Rang fünf, davor mit je 27 Zählern die Spvgg. Untermünstertal und der VfR Hausen.  

Der SV Weil bewies nicht nur in der ersten Hälfte und dem Ende der zweiten Halbzeit, warum er die Tabelle mit nun 34 Punkten souverän anführt. Da auch die Gäste die Partie für sich hätten entscheiden können, ist der Punktgewinn in letzter Sekunde für den Tabellenführer zu verkraften, auch angesichts des Vorsprungs von fünf Punkten auf den Zweitplatzierten, den Freiburger FC 2.   


Niklas Krause musste sich nicht nur in der Situation strecken. Bild: Claus G. Stoll

FC Teningen
Niklas Krause, Thorsten Sillmann, Dominic Dages, Frederik Österreicher, Fabio Saggiomo (87. Min.: Timo Welz), Marcel Heidenreich (83. Min.: Dennis Kern), Stephan Stübbe (90.+1 Min.: Tobias Kefer), Hannes Discher, Tom Hodel, Alexander Schmidt (51. Min.: Daniele Fiorentino), Niklas Froß (C)

Bild: Claus G. Stoll

SV Weil
Julien Theobald, David Groß, Adrian Mouttet (71. Min.: Tarek Aliane), Nikola Obradovic, Thanh Nam Do Le, Ridje Sprich, Almin Mislimovic, Patric Lauber, Yannik Weber (C) (21. Min.: Vincent Knab), Julien Tschira, Justin Samardzic

Weils Almin Mislimovic (li.) war wie Ridje Sprich und Stephan Stübbe (FC Teningen) doppelt erfolgreich. Bild: Claus G. Stoll

Schiedsrichter
Dominik Schmidt mit Robin Welle und Paul Franke

Zuschauer
k.A.

Tore
1:0 Stephan Stübbe (5. Min.)
1:1 Ridje Sprich (13. Min.)
1:2 Almin Mislimovic (49. Min.)
2:2 Stephan Stübbe (62. Min.)
3:2 Tom Hodel (66. Min.)
3:3 Almin Mislimovic (79. Min.)
4:3 Fabio Saggiomo (86. Min.)
4:4 Ridje Sprich (90.+2 Min.)

Der nächste Spieltag beider Mannschaften

Mit Beginn der Rückrunde am kommenden 16. Spieltag empfängt der FC Teningen in einem weiteren Heimspiel am Samstag, 17.11.2018 um 14.30 Uhr den SV RW Ballrechten-Dottingen. Die auf Rang zehn abgerutschten Gäste unterlagen zuletzt dem FV Herbolzheim und befinden sich vier Punkte vor den Abstiegsrängen. 


Der SV Weil reist erneut, dieses Mal am Sonntag, 18.11.2018 zum Tabellenvorletzten FC 08 Tiengen, Anpfiff der Begegnung ist um 14.30 Uhr. Die Gastgeber unterlagen jüngst dem FSV Rheinfelden und verharren damit bei zehn Punkten auf dem vorletzten Platz. Angesichts der klaren Tabellensituation dürfte die Aufgabe die Elf von SVW-Coach Tobias Bächle nicht vor unlösbare Schwierigkeiten stellen.   


Autor: Claus G. Stoll

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften