19.05.2019

LL 2: SC Wyhl trotzt Tabellenführer Punkt ab

28. Spieltag: SC Wyhl - FC Teningen 1:1 (0:0)

Beherzt gingen beide Mannschaften in diesem Derby zu Werke. Bild: Claus G. Stoll

In  einem farbenfrohen Derby erkämpfte sich der SC Wyhl trotz Unterzahl verdient einen Punkt und erhöht damit die Spannung um die Meisterschaft. 

In einem gleichermaßen temporeichen wie körperbetonten Derby nahm der FC Teningen sofort das Heft in die Hand und suchten den Weg zum Tor der Gastgeber. Die von der gut organisierte Hintermannschaft des SC Wyhl geschickt ausgelegte Abseitsfalle schnappte in der Anfangsphase wiederholt zu. Ihre Angriffe spielten die Gäste entweder nicht konsequent zu Ende oder wurden sichere Beute des aufmerksamen Felix Durm oder seiner Vorderleute. Die Gastgeber prüften Durms gegenüber Niklas Krause hingegen seltener, doch hatte Jens Ritter um die 35. Minute die beste Chance der noch jungen Partie, sein Ball verfehlte jedoch das Tor. Wyhl agierte gegen die spielstarken Gäste mit größtem Einsatz und war dabei durch schnelle Vorstöße brandgefährlich. Folge der kompromisslosen Gangart war in der 16. Minute eine Gelbe Karte gegen Marco Blust. Dieser musste zwanzig Minuten später erneut mit letztem Einsatz klären und wurde von Schiedsrichter Stefan Mera-LinzSchiedsrichter mit einer weiteren Verwarnung belegt. Durch den Platzverweis agierte die Mannschaft von Dominik Ruth ab der 36. Minute in Unterzahl. Und sie machte ihre Sache gegen einen weiter zielstrebigen, aber im Abschluss unglücklich agierenden Tabellenführer gut. Es blieb bis zum Pausenpfiff beim 0:0. 


Felix Durm, SC Wyhl, sicherte seiner Mannschaft den Punktgewinn. Bild: Claus G. Stoll

Direkt nach Wiederbeginn nutzte Thomas Siegel eine Unaufmerksamkeit zur überraschenden 1:0-Führung für den SC Wyhl (46. Min.). In einer nun hektischer werdenden Partie erhöhte Teningen nun den Druck und kam durch Timo Welz in der 53. Minute zum Ausgleich. Die Gäste versuchten nun alles, der Führungstreffer sollte gegen einen aufopferungsvoll kämpfenden SC Wyhl aber nicht mehr gelingen. Auch aus dem Platzverweis gegen den nur zwanzig Minuten zuvor eingewechselten Simon Seiler in der 88. Minute konnten die Gäste bis zum Ende der siebenminütigen Nachspielzeit kein Kapital mehr schlagen.  


Am Ende stand für den SC Wyhl ein wichtiger Punktgewinn, den sich die Gastgeber durch konsequente Abwehrarbeit und bedingungslosen Einsatz verdient hatten. 

Der FC Teningen konnte sich trotz spielerischer Überlegenheit keine zwingenden Torchancen erarbeiten und muss daher nach dem Remis in Hausen das zweite Unentschieden hinnehmen. Angesichts des Weiler Erfolgs am Samstag gegen den SV RW Ballrechten-Dottingen (3:2) beträgt der Vorsprung bei zwei ausstehenden Spieltagen nun drei Punkte. Der SC Wyhl hat damit für Spannung im Titelrennen gesorgt. 

Beste Haltungsnote, aber kein Treffer für Teningens Frederik Österreicher beim Auftritt in Wyhl. Bild: Claus G. Stoll

SC Wyhl 

Felix Durm, Manuel Binder, Thomas Niegel, Marco Blust (C), David Jauch, Timo Zehnle, Manuel Schätzle, Andreas Futterer, Frederik Leberer (39. Min.: Dennis Maximilian Rainer Dürr), Jens Ritter (61. Min.: Nikolas Kopp), Michael Bodemer (69. Min.: Simon Seiler)

FC Teningen  

Niklas Krause, Thorsten Sillmann, Hannes Discher, Stephan Stübbe (86. Min.: Max Hodel), Frederik Österreicher (67. Min.: Max Bukta), Fabio Saggiomo, Alessio Depetri (32. Min.: Daniele Fiorentino), Tom Hodel, Dominic Dages, Florian Rees (C), Timo Welz 

Schiedsrichter
Stefan Mera-Linz mit Adrian Rützler und Aaron Boeddrich

Zuschauer 
k.A.

Tore
1:0 Thomas Nigel (46. Min.)
1:1 Timo Welz (53. Min.)

Besonderre Vorkommnisse
Gelb-Rote Karte gg. SC Wyhl (37. Min.)
Rote Karte gg. SC Wyhl (88. Min.)

Bild: Claus G. Stoll

Autor: Claus G. Stoll

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften