LL1: SC Hofstetten - SC Offenburg 1:2 (0:2)

02. November 2015, 18:37 Uhr

Bild: Nico Obert hebt das Leder über SCO-Keeper Philipp Schumann - doch Robert Hartfiel – rechts am Bildrand - rettet auf der Linie

Ein Spiel mit zwei völlig verschiedenen Halbzeiten sahen rund 200 Zuschauer in der Fußball-Landesliga-Begegnung zwischen dem Sportclub Hofstetten und dem SC Offenburg, in welchem die Gäste mit 2:1 die Oberhand behielten.

Dass die Gastgeber im Hofstetter Waldsee-Stadion mit dem 1:2 die dritte Heimniederlage einstecken mussten, lag an Durchgang eins, in welcher die Elf von Martin Leukel nie in den Rhythmus fand und schon nach einer Minute geschockt wurde. SC-Torjäger Tonio Bayer zog aus 20 Metern ab und hatte mit seinem Aufsetzer Glück, dass Hofstettens Keeper Daniel Lupfer den Schuss passieren ließ. Hofstetten erholte sich von diesem Schock nicht und ließ die Gäste spielen. Diese hätten in der fünften Minute schon auf 0:2 erhöhen können, als Hugo Virapa in einen zu kurzen Rückpass von Dominik Hertlein lief, den Ball aber links am Tor vorbei schob. Eine Minute später hätte es aber auch 1:1 stehen können, als Nico Obert das Leder über SC-Schlussmann Philipp Schumann hob und Robert Hartfiel auf der Linie für seinen geschlagenen Keeper rettete. Es sollte aber die einzige richtig gute Gelegenheit für die Gastgeber in der ersten Halbzeit bleiben, denn die Gäste bestimmten den weiteren Spielverlauf. So verpasste Lukas Martin das 0:2 nach einer Viertelstunde, das dann aber in der 20. Minute fiel. Nach einem schönen Spielzug kam Tonio Bayer aus halblinker Position an den Ball und ließ Daniel Lupfer keine Chance. Die Elf von Martin Leukel konnte nur reagieren und war froh, dass es bei diesem Spielstand in die Pause ging.
In Durchgang zwei erlebten die Zuschauer nun einen einzigen Sturmlauf auf das Gästetor. Hofstetten wollte das Blatt unbedingt drehen und schnürte die Elf von Wolfgang Zemitsch in deren Hälfte ein. Zwar blieb der SCO durch Konter gefährlich, und hatte durch Lukas Martin noch eine Riesenmöglichkeit (53), die Lupfer eins gegen eins abwehren konnte. Ab der 60. Minute nahm der Dauerdruck der Leukel-Elf noch mehr zu und es schien nur noch eine Frage der Zeit, wann die Tore für den Sportclub fallen sollten. Der Anschlusstreffen gelang dann Nico Obert nach Pass von Sebastian Bauer in der 61. Minute. Nur eine Minute später fast der Ausgleich, doch Oberts Ball verfehlte das Ziel nur um Zentimeter. Weitere zwei Minuten später rettete der Außenpfosten für den SCO, Schmider war zum Freistoß angetreten. In der 76. Minute hielt Schumann die knappe Führung gegen Sebastian Bauer fest, und in der 80. Minute waren die Gäste erneut im Glück, als Dennis Oehler nur die Unterkannte der Latte traf. Der SC-Sturmlauf ging weiter doch die Gäste retteten sich über die Zeit.

Stenogramm

SC Hofstetten:
Lupfer, Oehler, Bauer, Neumaier, Krämer, Schilli, Obert, Buchholz, Schätzle (53. Schmider), Hertlein, Allgaier (80. Architrave)
SC Offenburg:
Schumann, Vujevic, Martin, Savne, Hertfiel, Cisse (77. Tasan), Pleger, Bayer, Kempf, Rodas (62. Strooff), Virapa

Tore: 0:1 Bayer, (01.), 0:2 Bayer (20.), 1:2 Obert (61.),Zuschauer: 200
Schiedsrichter: Christian Gehring, Gengenbach

Kommentieren