11.02.2019

Mehr Spannung in der Champions League mit Tipps

Im europäischen Vereins-Fußball ist die UEFA Champions League die Königsklasse. Spiele in diesem Turnier sind ist an Spannung und Nervenkitzel kaum zu toppen. Kein Wunder, denn hier kämpfen die besten Fußballvereine Europas (aus Bundesliga, LaLiga, Premier League, Serie A, Süper Lig) um den Titel. Da in dieser League tatsächlich nur die besten Vereine gegeneinander antreten, ist dieses Turnier bei den Fußballfans das große Highlight der Saison. Die Königsklasse wird immer beliebter und bekommt immer mehr Ansehen im internationalen Weltfußball – vor allem natürlich in Europa selbst, wo die Fußballfans kein Spiel verpassen.

Pro Saison finden 125 Fußballpartien in der CL statt. Diese stattliche Anzahl an Fußballpartien ist eine hervorragende Voraussetzung für die Buchmacher entsprechende Wettangebote zu offerieren. In den vergangenen Jahren wurde das Wett-Portfolio im Bereich der Champions League wesentlich erweitert und weiterentwickelt. Man findet bei jedem Buchmacher unzählige Wettmärkte und es ist noch kein Ende in Sicht. Um neue Kunden zu werben, bieten Wettanbieter Prämien an, mit denen man optimal mit Ergebnis-Vorhersagen für Spiele in der Champions League starten kann. Unter www.sportwettenbonus.de können sich Interessierte sich einen Anbieter aussuchen, der die besten Boni zu vergeben sowie die besten Wettquoten im Portfolio hat.

Fakten zu bisherigen CL-Endspielen

• Vier Mal konnte der unterlegene Finalist im Folgejahr wieder im CL-Finale mitspielen: 1993/94 - AC Milan und 2012/2013 - FC Bayern München gelang danach der Titelgewinn. 1997/1998 - Juventus und 2000/2001 - Valencia dagegen verloren.
• Sechs Mal kamen die Vereine aus dem gleichen Land: Real Madrid und FC Valencia (2000), der AC Milan und Juventus (2003) Manchester United und Chelsea (2008), Borussia Dortmund und Bayern München (2013) sowie Real und Atletico Madrid (2014 und 2016).
• 11 Mal gab es Elfmeterschießen, 17 Mal Verlängerung.
• 20 Mal konnte der Titelverteidiger das Finale im nächsten Jahr erneut erreichen – am häufigsten schaffte das mit fünf Mal Real Madrid.

Einzelwetten

Die Einzelwette birgt kein großes Risiko und es ist die denkbar einfachste Wette. Da nur auf ein einziges Ergebnis getippt wird, ist sie ein idealer Einstieg für einen Wettschein auf den Ausgang einer Fußballpartie. Die Einzelwette nennt man auch Drei-Wege-Wette (oder 1X2), weil man sich zwischen Sieg (1) – Remis (X) – Niederlage (2) entscheiden muss – das sind daher also drei Vorhersage-Möglichkeiten, wie eine Begegnung ausgehen könnte.

Kombiwetten

Eine Kombiwette ist ein Wettschein mit Tipps auf mehrere Fußballpartien. Sind alle Spiele richtig vorhergesagt, kommt es zu einem Gewinn, die komplette Wetter ist aber verloren, sobald auch nur eine Vorhersage falsch ist. Ab zwei voneinander unabhängigen Tipps auf den Ausgang eines Spiels auf einem Wettschein ist es eine Kombiwette. Der Reiz einer Kombiwette ist die Multiplikation aller Wettquoten. So kann mit einem niedrigen Einsatz ein stattlicher Gewinn generiert werden. Das Risiko ist bei diesem Tipp allerdings auch etwas höher.

Systemwette

Diese Wettart bietet sich für Wettfans an, die sich sehr gut mit dem Fußball und den Ligen auskennen. Auf dem Wettschein befinden sich gleich mehrere Kombiwetten. Der Unterschied zur Kombiwette liegt darin, dass trotz falscher Tipps immer noch Gewinne erzielt werden können. Die Gewinn-Berechnung ist wie bei einer Kombiwette.

Live Wetten

Live Wetten sind populär, äußerst beliebt und spannend, weil man via Live Stream direkt in Echtzeit beim Spielgeschehen dabei ist. Bei einer Live Wette kann sogar noch während der laufenden Partie auf den Ausgang getippt werden. So lässt sich die Begegnung am Bildschirm über den Stream anschauen und sobald man sich über das Ergebnis der Partie sicher ist, kann man seinen Tipp platzieren. Allerdings: Die Wettquoten können sich während der Begegnung natürlich ändern, sich verbessern oder verschlechtern.

Interessant

Bereits seit 2005 kommen die beiden Finalisten immer aus England, Deutschland, Italien und Spanien. Auch in der Saison 2017/18 war es so – damals standen sich im Endspiel Real Madrid und der FC Liverpool gegenüber.

Kommentieren

Vermarktung: