24.12.2018

Nachgefragt: Was macht Steffen Schlegel, der Ex-Trainer des SV Opfingen?

Unser Archivbild zeigt Steffen Schlegel. Bild: Verein

Wie an anderer Stelle berichtet, wollen wir Ihnen in der Winterpause interessante Beiträge "rund um den Fußball" anbieten.

Kurz vor Heiligabend ein Kurzinterview mit Steffen Schlegel, welcher bis Ende der Saison 17/18 zusammen mit Frank Fesenmeier den SV Opfingen gecoacht hat...


Steffen Schlegel zusammen mit Benedikt Höwedes! Bild: privat

Noch zur Person Steffen Schlegel:

Steffen Schlegel war in seiner Aktivenzeit als Torwart u.a. mehrere Jahre beim FC 08 Villingen und beim FC Neustadt, tätig als Trainer hat er mit der U-23 des Bahlinger SC zwei Aufstiege feiern können.

Unser Kurzinterview:


SDP: Hallo Steffen, du hast bis Ende der vergangenen Saison den SV Opfingen gecoacht und hast dann aus gesundheitlichen Gründen eine Pause eingelegt. Wie geht es Dir, hast Du vor, wieder auf die Trainerbank zurückzukehren?

Steffen Schlegel: Ich hatte bereits in der vergangenen Winterpause, als ich noch zusammen mit Frank Fesenmeier beim SV Opfingen tätig war, Herzprobleme. Es wurde mir eine neue Herzklappe eingesetzt, ich war dann zur Rückrunde wieder einsatzbereit. Zum Saisonende habe ich mich dann entschlossen, aus gesundheitlichen Gründen eine Pause einzulegen.
Dank an den SV Opfingen und dank an Frank Fesenmeier, welche mich in der schwierigen Situation unterstützt haben.




"Ich bin leidenschaftlicher Fan der Schalker!"

Das Archivbild zeigt Steffen Schlegel (2.v.r.) und Frank Fesenmeier beim Dienstantritt in Opfingen. Bild: Verein

SDP: Die Zusammenarbeit mit Frank Fesenmeier hat sich bewährt. Kannst Du Dir vorstellen, mit ihm zusammen zur neuen Saison wieder bei einem Club einzusteigen?

S.S.: Ja, ich bin gesundheitlich wieder in der Lage, ins Trainergeschäft zurückzukehren.


SDP: Auf deinem Whatsapp-Account hast Du ein Profilbild mit Benedikt Höwedes, dem Ex-Spieler des FC Schalke 04. Bist Du Schalke-Fan, wann wurde das Bild gefertigt?

S.S.: Ich bin leidenschaftlicher Fan der Schalker und bin des öfteren bei einem Heimspiel dabei. Das Bild ist schon ein paar Monate alt, Höwedes spielt ja mittlerweile nicht mehr für die Knappen.

SDP: Wie verbringst Du deine Sabbatzeit, hast Du ab und an das eine oder andere Fußballspiel angeschaut?

S.S.: Natürlich, ich schaue mir ab und an das eine oder andere Spiel an, u.a. war ich bei beim Ex-Club Gutach-Bleibach und in Reute.

SDP: Dein privaten Wünsche für das Jahr 2019?

S.S.: Gesundheit für Alle!

Kommentieren