Neue Wettanbieter: Markt für Tippfreunde wird immer größer

18. März 2020, 07:30 Uhr

Abbildung 1: Bevor es ans Wetten geht, sollten insbesondere neue Wettanbieter genauer unter die Lupe genommen werden. Bildquelle: @ kxrz / Pixabay.com

Als Sportfan hat es sich mittlerweile fast schon zu einer Tradition entwickelt: Vor dem Spiel platziert man die eine oder andere Wette auf den eigenen Verein und auf andere interessante Spiele. Doch der Markt ist ständigen Veränderungen unterworfen. So kommen immer wieder neue Wettanbieter hinzu, die potenzielle Neukunden mit attraktiven Angeboten locken. Wer den Markt ständig unter Beobachtung hält, findet am Ende mitunter deutlich bessere Quoten ein noch umfassenderes Spielangebot.

Neuer Wettanbieter: Was sollten sich Tippfreunde genauer anschauen?

Wenn sich wieder neue Wettanbieter auf den Markt begeben, sollten Tippfreunde gleich zu Beginn einen kritischen Blick wagen. Die folgenden Aspekte sind bei einer genaueren Analyse stets wichtig:


1. Spielangebot: Werden meine Wünsche abgedeckt?
Zunächst ist natürlich das Spielangebot interessant. Die besten Konditionen nutzen nichts, wenn die Wunschspiele beispielsweise gar nicht abgedeckt werden. Dies ist vor allem für Tippfreunde interessant, die gerne Wetten abseits der 1. oder 2. Bundesliga platzieren möchten. Interessante Fragen wären dabei:

- Befinden sich auch Spiele der 3. Liga im Wettpool?
- Werden auch internationale Ligen abgedeckt? Wenn ja, welche?

Wer hier genauer hinschaut, findet schnell heraus, ob ein neuer Wettanbieter am Ende überhaupt als mögliche Alternative in Betracht kommt.

2. Wettquoten: Das Maß aller Dinge
Die Wettquoten sind von sehr großer Bedeutung bei der Entscheidung für oder gegen einen Wettanbieter. Hier hilft oft nur ein Vergleich mit anderen Playern auf dem Markt. Ein Tipper sollte sich dabei vor allem auf die Spiele als Vergleichsmaßstab konzentrieren, die für ihn wirklich interessant sind. 


Bei sehr beleibten Spielen kommt es vor, dass vereinzelt auch „Werbequoten“ genutzt werden, um Neukunden anzulocken. Zusätzlich hilft ein Blick auf den Quotenschlüssel, der aussagt, wie hoch der Anteil der Auszahlungen an Kunden vom Wettumsatz ausfällt.

3. Bonusbedingungen: Nice to have
Tippfreunde mit Erfahrungen wissen bereits, dass ein Bonus niemals der Grund sein sollte, sich für einen bestimmten Wettanbieter zu entscheiden. Vielmehr ist ein Bonus genau das, was er aussagt: ein nettes Extra. Ein Blick auf die Bonusbedingungen zeigt, ob sich der Versuch lohnt, den Bonus am Ende ausgezahlt zu bekommen. Niemand sollte deshalb aber sinnlos Umsätze erzeugen, nur um Ende einen Bonus zu erhalten.

4. Zahlungsanbieter: Komfort und Seriosität sind gefragt
In Bezug auf die Zahlungsanbieter sollten vor allem gängige und komfortable Optionen verfügbar sein. Am besten eignet sich nach wie vor PayPal, da der Zahlungsanbieter eine große Verbreitung aufweist und sich zudem in Sachen Seriosität bewährt hat. Darüber hinaus können aber auch Optionen wie Skrill, Paysafecard, Trustly oder die gute alte Kreditkarte interessante Möglichkeiten darstellen. Wichtig sind zudem Erfahrungswerte in Bezug auf die Auszahlungsgeschwindigkeit.

Zu guter Letzt sollten Tippfreunde natürlich auch einen Blick auf die Lizensierung setzen. Lizenzgebende Staaten wie Gibraltar sind dabei keine Seltenheit, bedeuten aber auch nach wie vor eine rechtliche Grauzone. Bald könnte sich dies jedoch ändern, wenn auch in Deutschland flächendeckend Lizenzen vergeben werden, was auf der anderen Seite jedoch auch die Bedingungen verschärft

Neue Wettanbieter immer genau unter die Lupe nehmen

Wer gerne mal eine Wette auf Spiele seines Lieblingsvereins platziert, benötigt dafür einen entsprechenden Wettanbieter. Auf dem Online-Markt treten fast täglich neue Wettanbieter auf, die versuchen, um die Gunst der Tippfreunde zu buhlen. Mitunter sind dabei sehr interessante Möglichkeiten zu finden. Wer sich dafür interessiert, sollte die Anbieter jedoch vorher auf bestimmte Punkte hin genauer untersuchen. Ist in Bezug auf die Lizensierung, das Spielangebot und die Quoten alles in Ordnung, steht einem versuch eigentlich nichts im Wege. 

Kommentieren