26.03.2019

LL 2: Nullnummer in Herbolzheim

21. Spieltag: FV Herbolzheim - FC Emmendingen 0:0

FVH Spielertrainer Sano Nothstein spielte hinten zu Null, aber seine Stürmer trafen auch nicht. Bild: Volker Kirn

Einen Achtungserfolg verzeichnete der "Fast-Absteiger" FC Emmendingen beim Gastspiel in Herbolzheim. Lesen Sie dazu den Spielbericht von Thomas Mall.

Die erste Hälfte ist schnell erzählt. Eine kleine Chance auf jeder Seite und eine Auswechslung auf Seiten der Herbolzheimer. Bereits in der 33. Minute musste Sascha Schröder den ersten Wechsel vornehmen, da Gentrit Kurtani den Gästespieler Ulubiev nicht in den Griff bekommen konnte. Zudem wollte er ein offensives Zeichen setzen. 


Die zweite Hälfte wurde nicht besser. Die Mannen vom FVH konnten nicht überzeugen und fanden keine Mittel den gut aufspielenden FC Emmendingen zu bezwingen. Ein weiterer offensiver Wechsel in der 68. Minute. Ein zusätzlicher Stürmer gegen einen Mittelfeldspieler, Bober kam für Mall. Nach der 93. Minute erlöste der gut leitende Schiedsrichter Martin Wilke Spieler und Zuschauer durch seinen Schlusspfiff.

Im anschließendem Trainerinterview sagten beide Trainer, sie wollen nächstes Wochenende ihre Gegner ärgern, der FC Emmendingen die Teninger und der FVH den Freiburger FC II.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe