08.04.2019

OL BW: Heimsieg des Bahlinger SC im Spitzenspiel

Klein, Häringer und Fischer treffen - SSV Reutlingen kommt

Mit 3:0 (1:0) besiegte der BSC (hier mit Hassan Pepic re.) die SGV Freiberg mit Törjäger Marcel Sökler (li.). Bild: Claus G. Stoll

Mit einem 3:0-Heimsieg am 26. Spieltag schickte der Bahlinger SC den SGV Freiberg auf die Rückfahrt nach Schwaben. Mit dem dreifachen Punktgewinn in diesem echten Spitzenspiel verteidigen die Kaisterstühler den zweiten Tabellenplatz vor dem bereits am nächsten Mittwoch stattfindenden zweiten Heimspiel in Folge, Gegner ist dann der Tabellensechste SSV Reutlingen. 


Bildergalerie online.

Tobias Klein trifft nach 18 Minuten

18: Minute: 1:0 durch Tobias Klein. Bild: Claus G. Stoll

Freiberg begann dieses wichtige Spiel vor 1.166 Zuschauer forsch und erspielte sich schnell Feldvorteile. Der Bahlinger SC wirkte die erste Viertelstunde verhalten und auf Absicherung bedacht, konnte so die technisch versierten Gäste vom eigenen Strafraum fern halten. Die Gastgeber waren es dann, die nach 18 Minuten mit der ersten echten Chance den Führungstreffer erzielten. Nach einem Eckball, getreten von Hasan Pepic über die gesamte Gästeabwehr, war Tobias Klein zur Stelle und erzielte per sehenswerter Direktabnahme das 1:0. In der Folge wurde die Heimelf dominanter und hätte gut und gerne höher führen können. Einige vielversprechende Angriffe insbesondere über die rechte Seite wurden aber zum Teil überhastet vergeben oder waren sichere Beute von Thomas Bromma im SGV-Tor. Gegen Ende der ersten Hälfte kamen die Schwaben wieder besser ins Spiel, zwingende Chancen blieben aber aus.

Aktivposten Yannick Häringer wuchtete in der 75. Minute den Ball zum 2:0 über die Linie. Bild: Claus G. Stoll

Im zweiten Durchgang übernahm wiederum Freiberg die Initiative, aber der Bahlinger SC hatte die erste Chance durch Serhat Ilhan. Danach drängten die Gäste und erspielten sich nun zahlreiche Möglichkeiten, die aber allesamt ungenutzt blieben. Ein Treffer für die nun zielstrebiger und deutlich gefährlicher agierenden Gäste lag zu diesem Zeitpunkt in der Luft. Dennis Müller im Tor des BSC zeichnete sich mehrfach aus. Auf der anderen Seite hatte Erich Sautner die größte Möglichkeit für den Bahlinger SC. Der Freiberger Torwart war bereits umspielt, der von Sautner mit höchstem Risiko getretene Ball verfehlte aber das Tor. Rund zehn Minuten später köpfte Walter Adam nach einer Ecke das Leder an die Latte, den Abpraller bugsierte Yannick Häringer, ebenfalls per Kopf, zum umjubelten 2:0 ins Freiberger Tor (75. Min.). Freiberg erarbeitete sich danach weitere Chancen, aber erneut war es der Bahlinger SC, der das Tor traf. Dieses Mal in Gestalt von Santiago Fischer, der in der 80. Minute auf 3:0 erhöhte und somit den Schlusspunkt setzte.   

Die SGV Freiberg um Spielführer Thomas Gentner präsentierte sich als echte Spitzenmannschaft. Bild: Claus G. Stoll

Schlußendlich verbuchte der Bahlinger SC in einer Partie auf höchstem Oberliga-Niveau einen verdienten Heimsieg, wie SGV-Coach Ramon Gehrmann in der anschließenden Pressekonferenz anerkannte. Seine Elf habe sich eine Vielzahl an Möglichkeiten erarbeitet, konnte sie, anders als die Gastgeber, aber nicht nutzen. Axel Siefert zollte seiner Mannschaft Respekt für die neuerliche Höchstleistung gegen ein Spitzenteam der Liga. 

Schon am kommenden Mittwoch, 10.04.2019 geht es weiter, dann kommt der SSV Reutlingen ins Kaiserstuhlstadion. Anpfiff der Partie ist um 18.00 Uhr. Der Bahlinger SC freut sich auf zahlreiche Zuschauer und lautstarke Unterstützung in dieser wichtigen Begegnung.  

Stenogramm

Das 3:0 durch Santiago Fischer besiegelte die Niederlage der Gäste. Bild: Claus G. Stoll

Bahlinger SC
Dennis Müller, Walter Adam, Fabian Nopper, Yannick Häringer, Erich Sautner, Serhat Ilhan, Rico Wehrle (90. Min.: Michael Respondek), Jonas Siegert, (84. Min.: Luca Köbele), Tobias Klein (C), (60. Min.: Ergi Alihoxha), Santiago Fischer (84. Min.: Laurentiu Petean)


Bild: Claus G. Stoll

SGV Freiberg
Thomas Bromma, Thomas Gentner (C), Patrick Fossi (68. Min.: Müller), Dennis Latifovic, Marcel Sökler, Spetim Muzliukaj (81. Min.: Marotta), Leon Braun (81. Min.: Ferati), Tobias Fausel, Denis Zagaria (81. Min.: Özturk), Sven Schimmel, Maximilian Rohr


Bild: Claus G. Stoll

Schiedsrichter
David Schmidt mit Arne Grigorowitsch und Thomas Schillinger

Zuschauer
1.166

Tore
1:0 Tobias Klein (18. Min.)
2:0 Yannick Häringer (75. Min.)
3:0 Santiago Fischer (82. Min.)

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema