09.08.2019

RL SW: SC Freiburg II mit Niederlage in letzter Minute

Nachtrag zum 2. Spieltag am So., 04.08.2019: SC Freiburg II - Kickers Offenbach 1:2 (0:0)

Bild: Claus G. Stoll

Lesen Sie den Spielbericht von Dirk Rohde, SC Freiburg. 

Sandrino Braun-Schuhmacher (SC Freiburg II). Bild: Claus G. Stoll

Die Zweite Mannschaft des Sport-Club hat ihr erstes Heimspiel in der neuen Regionalligasaison gegen Kickers Offenbach unglücklich mit 1:2 (0:0) verloren. Das Team von Christian Preußer und Uwe Staib bestimmte die Partie in der Freiburger Fußballschule über weite Strecken, geriet aber durch einen Kopfballtreffer von Moritz Reinhard (74.) in Rückstand. Kevin Schade (87.) erzielte den hochverdienten Ausgleich, doch in der letzten Minute der Nachspielzeit traf Marco Schikora (90.+5) noch zum Sieg für die Hessen.

Bild: Claus G. Stoll

Es fehlten nur eine Handvoll Sekunden und die U23 des SC hätte im ersten Heimspiel über den ersten und hochverdienten Saisonpunkt jubeln können. Doch letztlich waren es die Gäste, die mit ihren zahlreich mitgereisten Fans in der Freiburger Fußballschule einen glücklichen Auswärtserfolg feierten. Am Ende der fünfminütigen Nachspielzeit hatten die Offenbacher noch einmal einen Angriff gestartet und der eigentlich wie eine Flanke getimte Ball von Marco Schikora senkte sich hinter SC-Torwart Rafael Zbinden zum Siegtreffer ins Netz.

Für den erst in dieser Woche aufgrund der langwierigen Verletzung des im Sommer neu gekommenen Lars Hunn (Achillessehnenriss) vom Schweizer Zweitligisten FC Schaffhausen verpflichteten 24-jährigen Keeper endete sein Debüt für den Sport-Club somit unerfreulich. „Wir haben uns kurzfristig dazu entscheiden, auf dieser Position noch etwas zu machen. Rafael hat nach drei Tagen bei uns insgesamt ein tolles Spiel gemacht, viele gute Bälle von hinten heraus gespielt und uns mit seiner Erfahrung geholfen", sagte Christian Preußer nach der Partie. Deren Ausgang fasste der SC-Trainer zunächst in einem Wort zusammen: „Knüppeldick".

Bild: Claus G. Stoll

Was nichts daran änderte, dass die Bewertung der eigenen Leistung nach der Auftaktniederlage in Bahlingen gegen einen der Meisterschaftsfavoriten in der Regionalliga Südwest rundum positiv ausfiel: „Die Mannschaft hat gegen einen personell fast ganz neu aufgestellten Gegner mit viel Erfahrung in seinen Reihen ein super Spiel gemacht", so der Coach. „Wir hatten nach einer kurzen Anlaufzeit viel Ballbesitz, haben Offenbach phasenweise hinten reingedrückt, nach dem Rückstand eine starke Reaktion gezeigt und hätten auf jeden Fall einen Punkt verdient gehabt."

Gegen die Hessen fehlten neben dem angeschlagenen Kapitän Felix Roth und dem Gelb-Rot-gesperrten Marvin Pieringer auch mehrere Spieler, die am Tag zuvor beim Doppel-Test der Profis im Schwarzwald-Stadion gegen Cagliari Calcio im Einsatz waren. In der Anfangsphase starteten die Gäste zunächst druckvoll. Nejmeddin Daghfous (11.) bot sich eine erste Möglichkeit, doch sein Schuss ging knapp am Tor vorbei. Für den SC II, der allmählich die Kontrolle über die Partie übernahm, prüfte Konrad Faber (19.) OFC-Keeper Dominik Draband aus der Distanz erstmals. Kurz darauf musste auch Rafael Zbinden gegen Andis Shala zum ersten Mal parieren.

Nach einer Trinkpause Mitte des ersten Durchgangs kontrollierten die Gastgeber mit viel Laufarbeit, Ballsicherheit und sehenswertem Kombinationsspiel die Begegnung gegen die jetzt tiefer stehenden Hessen noch deutlicher. Einen Schuss von Carlo Boukhalfa blockte Verteidiger Gerrit Gohlke im Strafraum noch ab. Die beste Möglichkeit zur Führung verpasste Nishan Burkart (35.), der beim Kopfballversuch nur um Zentimeter an einer Flanke von Boukhalfa vorbei sprang.

Bild: Claus G. Stoll

Auch nach dem Seitenwechsel blieb der SC II das dominante Team und bespielte die Offenbacher beharrlich. Viele klare Chancen konnten sich die Gastgeber allerdings nicht erarbeiten. Auch Boukhalfa kam nach einer guten Stunde und einer Flanke von Faber in guter Position nicht zum Abschluss. Überhaupt keine Chancen verzeichneten seit dem Wiederanpfiff die Gäste. Umso ärgerlicher war es, dass die Offenbacher gleich ihre erste Möglichkeit im zweiten Durchgang zur Führung nutzten. Nach einem Freistoß von Kapitän Richard Weil aus dem Halbfeld traf der am zweiten Pfosten postierte Moritz Reinard (74.) mit einem Kopfball.

Kurz zuvor war beim SC II, der seine spielerische Linie auch nach dem Rückstand behauptete, Kevin Schade aus der U19 für Burkart ins Spiel gekommen. Der Angreifer war es kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit auch, der das weiterhin beharrliche und mutige SC-Spiel bei seinem zweiten Einsatz für die U23 mit seinem ersten Regionalligatreffer und dem sehenswerten Ausgleich belohnte. Torwart Draband vertändelte außerhalb des Strafraums den Ball gegen den 17-jährigen Freiburger, der anschließend gekonnt aus spitzem Winkel über den OFC-Keeper hinweg ins leere Tor zum längst verdienten Ausgleich traf (87.). Leider blieb es am Ende nicht beim Remis und der finale Jubel war wieder den Gästen aus Hessen vergönnt.

„Wir hätten gerne etwas in der Hand gehabt. Trotzdem ändert dies nichts daran, dass wir ein gutes Spiel und ein deutlich besseres als beim Start vor einer Woche gezeigt haben", sagte Christian Preußer. „Deshalb ärgern wir uns zwar über das Ergebnis, keinesfalls aber über unsere Leistung." Darauf aufzubauen gilt es am kommenden Samstag (10. August, 14 Uhr) im zweiten Auswärtsspiel bei der SV Elversberg, die nach zwei Siegen vorerst an der Spitze der Tabelle steht.

Bild: Claus G. Stoll

Stenogramm


Rafael Zbinden, Nico Hug, Jonas Busam, Sandrino Braun-Schuhmacher (C), Konrad Faber (83. Min.: Claudio Kammerknecht), Yannick Keitel, Robin Fellhauer, Nishan Connell Burkart (71. Min.: Kevin Schade), Carlo Boukhalfa, Lukas Bohro, Kolja Herrmann (83. Min.: Ivan Sachanenko) 

Trainer: Christian Preußer

Dominik Draband, Luigi Campagna, Richard Weil (C), Maik Vetter, Andis Shala (59. Min.: Luka Garic), Nejmeddin Daghfous (55. Min.: Manolo Rodas), Marco Schikora, Gerrit Gohlke, Kevin Pezzoni, Moritz Reinhard, Ronny Marcos

Trainer: Daniel Steuernagel

Schiedsrichter
Fabian Knoll mit Julian Marx und Matthias Edrich

Zuschauer
1200

Tore
0:1 Reinhard (74. Min.)
1:1 Schade (87. Min.)
1:2 Schikora (90.+ 5 Min.)

3. Spieltag: SC Freiburg II gastiert in Elversberg

Am kommenden Samstag, 10.08.2019 tritt der SC Freiburg II auswärts bei der SV 07 Elversberg an, Anpfiff ist um 14.00 Uhr. 

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema