11.05.2018

Rothaus Bezirkspokal Freiburg: Prechtal siegt 3:2 vor 1700 Besuchern in Mundingen - Manuel Greve trifft zweimal

FC Neuenburg - SG Prechtal/Oberprechtal 2:3

Manuel Greve (Bildmitte), in der Vorrunde noch im Spielertrainer-Duo in Biederbach tätig, führte nun die SG zum Pokalsieg. Bild: Claus G. Stoll

Nachdem es beim Damenfinale teilweise regnete, verzogen sich zum Herrenfinale die Wolken und bei einigermaßen ordentlichen Platzverhältnissen konnte das Finale im Stadion des SV Mundingen unter soveräner Leitung von Schiedsrichter Marvin Holdermann und seinem Gespann ausgetragen werden.


Wie auch im Halbfinale bei der SG Freiamt-Ottoschwanden, entwickelte sich Manuel Greve mit zwei Toren zum "man of the match". Nach der 3:0-Führung des Schäfer-Teams kamen jedoch die Neuenburger auf und zu Toren. Kurz vor Spielende stand es 3:2, der Ausgleich wollte dem Bach-Team jedoch nicht mehr gelingen.

Unser Steno zum Spiel und die schönsten Bilder von Claus G. Stoll in einer umfangreichen Bildergalerie, "reingucken" lohnt sich.

Bild: Claus G. Stoll


Morgen dann unsere DP-WEB-TV Reportage von Wolfgang Schneider mit verschiedenen Statements zu den beiden Finalspielen. Unser Redaktionsleiter Volker Kirn hat interessante Gesprächspartner vor der Kamera gehabt, u.a. den ehemaligen SG-Torjäger Tobi Ruf.  Schauen Sie ab und an nochmals rein.

Die Mädels der SG Hausen/Rimsingen/Munzingen lassen sich ihre Stimmung auch durch eine Niederlage nicht verderben.

Bild: Claus G. Stoll

Beste Stimmung auch während der Finales der Herren herrschte nicht nur bei dem im Finale der Frauen unterlegenen Team der SG Hausen/Rimsingen/Munzingen. 

Stenogramm und unser Kurzbericht zum Spiel

Bild: Claus G. Stoll

FC Neuenburg

Benjamin Imhof, Schlenker Kai, Christian Grumber, Johannes Mees, Jakob Dörflinger, Ricco Kaulvers,
Eric Schmeisser, Sulayman Ndoye, Julian Imhof, Mario Heitz, Lars Ole Nagel,

Coach: Stefan Bach/Co-Trainer Thomas Fricker

SG Prechtal/Oberprechtal
Timo Weber, Maximilian Weber, Patrick Pleuler, Daniel Blum, Timo Hildbrand,
Daniel Weber, Florian Klausmann, Robin Dengler, Manuel Greve, Simon Burger,

Coach: Robert Schäfer, spielender Co-Trainer: Manuel Greve

Schiedsrichter
Marvin Holdermann und Dominik Sellung und Dominik Kleissler mit guter Leistung.

Zuschauer

1650

Bild: Claus G. Stoll

Schiedsrichter Marvin Holdermann hatte die Partie kaum angepfiffen, als in der 4. Minute Eric Schmeisser den SG-Akteur Daniel Weber im Strafraum foulte. Pfiff, Elfmeter. Torjäger Manuel Greve schritt zur Tat, setzte den Ball aber weit über das Gehäuse von Torhüter Imhof. Dies hielt den Routinier jedoch nicht davon ab, in der 16. Minute mit einem herrlichen Alleingang doch nich das 0:1 zu erzielen. Es war gleichzeitig das dritte Tor von Manuel Greve im laufenden Pokalwettbewerb. In der 30. Minute zeigte Manuel Greve, dass er auch mannschaftsdienlich ist. Eine Kombination von

Robin Dengler und Manuel Greve für zum frühen 0:2 durch Simon Burger. War's das schon?


Bild: Claus G. Stoll


Mit dem 0:2 ging es zum Pausentee. Kaum wieder auf dem Spielfeld, bediente Daniel Weber den
Torjäger, das zweite Tor von Manuel Greve. (53. Min.). Kurz nach dem Anpfiff dann das 1:3 für den FCN durch Torjäger Lars Ole Nagel mit seinem dritten Turniertor (54. Min.). Noch 20 Minuten zu spielen, im lautstarken FCN-Lager, welches vermutlich größer als der Fanblock der Elztäler war, keimte nochmals Hoffnung auf. Die Nachspielzeit war schon angebrochen, als Sulayman Ndoye das 2:3 erzielen konnte. War Verlängerung angesagt? Und prompt bekamen die Neuenburger noch eine Freistoß in Strafraumnähe zugesprochen. Timo Weber konnte jedoch den scharf geschossenen Ball über die Latte lenken.

Schlußpfiff, unbeschreiblicher Jubel im SG-Lager.

Bild: Claus G. Stoll


Nach dem 1:0 Finalsieg 2012 in Gottenheim gegen den SV Mundingen kann man zum zweiten Mal den begehrten Pott mit ins hintere Elztal nehmen.

Autor: Thomas Rieger

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SG Prechtal/Oberprechtal

Noch keine Aufstellung angelegt.

FC Neuenburg

Noch keine Aufstellung angelegt.