08.08.2018

SBFV-Rothaus-Pokal: Verbandsligist FC Auggen gibt im Hardstadion in Ottoschwanden ein Gastspiel!

Mi., 19.00 h Hardstadion Ottoschwanden: SG Freiamt-Ottoschwanden - FC Auggen - SR: Dominik Schätzle mit Assistenten Yannick Pelka und Karsten Schneider!

Jochen Zimmermann, der Mann für "gewisse Tore." Stark in der Abwehr, mit Offensivqualitäten ausgerüstet! Bild: Altobelli

Wir erinnern uns alle noch, vor einigen Tagen hat die SG Freiamt/Ottoschwanden in der Quali-Runde im SBFV-Pokal
den Landesligisten SV Kirchzarten mit einem "Last-minute-Tor" von Jochen Zimmermann aus dem Wettbewerb "gekugelt!"

In der 1. Hauptrunde bekommt man es heute  Abend mit dem FC Auggen zu tun. Lesen Sie, was Jochen
Zimmermann  im Kurzinterview vor dem Spiel zu sagen hat...

Wenige Stunden vor dem Anpfiff im Hardstadion ein kurzes Statement vom neuen FCA-Coach Marco Schneider...

"Seit Jan Herdrich wurde ich meistens links in der Vierer-/Fünferkette eingesetzt."

Auch Kurzurlauber "Manu" Gleichauf wird heute wieder dabei sein, ob die beiden "Manu's" schon die richtige Taktik parat haben? Bild: Verein

SDP: Hallo Jochen, Du bist wohl im Team der Mann für gewisse Tore? Erinnern wir uns an das 2:1 im letztjährigen Pokalwettberb gegen den FC Teningen in der letzten Minute der Verlängerung. Nunmehr in der Quali-Runde des SBFV-Rothaus-Pokals gegen den SV Kirchzarten der Siegtreffer in letzter Minute?

Ja das stimmt schon. Die letzten Tore, die ich für die SGFO erzielte, waren meistens sehr wichtige Tore. Aber die machen bekanntlich ja am meisten Spaß. Für solche Momente spielen wir Amateure doch auch Fußball.

SDP: Du hast Deine Position im linken Bereich der Viererkette, es macht Dir sichtlich Spaß, neben der Abwehrarbeit auch Deine Offensivqualitäten unter Beweis zu stellen?

Seit Jan Herdrich wurde ich meistens links in der Vierer-/Fünferkette eingesetzt. Dort steht natürlich die Abwehrarbeit im Vordergrund. Natürlich ist es von denTrainer (Manu und Manu) gewünscht sich offensiv einzuschalten. Wenn es dann auch noch mit einem Tor belohnt wird, ist mir keiner böse :D Darüber hinaus kann man im Training die eigenen Stürmer etwas damit reizen.

SDP: Der Quali-Sieg gegen den SV Kirchzarten ist abgehakt, nun geht es morgen in der 1. Hauptrunde zuhause gegen den FC Auggen. Eine andere Hausnummer?

Ich glaube im SBFV gibt es keine einfach Hausnummer. Der FC Auggen ist sicherlich eine sehr große Herausforderung für uns. Da ich noch nie gegen den FC Auggen gespielt habe, freue ich mich auf den Vergleich.

SDP: Es ist sicherlich keine alltägliche Sache, als Bezirksligist im SBFV-Rothaus-Pokal in der ersten Hauptrunde zu stehen? Wagst Du einen Tip?

Der FC Auggen wird alles geben müssen, sonst werden sie die SGFO noch lange in schlechter Erinnerung haben :D

SDP: Euch steht eine stramme Woche bevor, am Wochenende das Auftaktspiel in der Bezirksliga gegen Aufsteiger RW Glottertal und in der nächsten Woche in der 1. Hauptrunde des Bezirkspokals in Wasenweiler?

Ja Glottertal als Aufsteiger mit Aufstiegseuphorie und Wasenweiler die es uns letztes Jahr im Pokal schon schwer gemacht hatten. Das werden sicher keine leichten Gegner. Wir müssen dem Gegner unser Spiel aufdrücken, dann können wir beiden Spiele erfolgreich gestalten. Das wird unser Ziel sein. Zwei Siege sind meiner Meinung nach Pflicht.

Im Kurztelefonat mit Marco Schneider, dem Nachfolger von Enzo Minardi beim FC Auggen:

Marco Schneider, der Minardi-Nachfolger beim FC Auggen. Er kennt den Landkreis aus seiner Zeit beim TV Köndringen und FV Herbolzheim noch bestens. Bild: FCA

"Wir sind uns am heutigen Aufgabe der Schwere der Aufgabe bewusst und werden auf keinen Fall den Fehler machen, den Gegner zu unterschätzen.
Aus meiner Zeit beim FV Herbolzheim kenne ich die Atmosphäre in Freiamt und Ottoschwanden, das Publikum wird wie ein 12. Mann hinter dem Team stehen. Unser Ziel heute Abend ist die 2. Hauptrunde im Pokal.
Da das erste Punktspiel gegen den FFC - bedingt durch den Kaiserstuhl-Cup - verlegt worden ist, ist es für uns heute Abend der erste offizielle Auftritt in der neuen Saison. Auch wir haben noch den einen oder anderen Urlauber zu verzeichnen, werden mit dem vorhandenen Kader anreisen und die im Pokal vorhandenen Wechselmöglichkeiten nutzen. Uns erwartet in den nächsten Wochen ein "Mammutprogramm" die eine oder andere "englische" Woche.

Autor: Thomas Rieger

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema