Kevin Kreuzer

Steven Helwig und Kevin Kreuzer beenden zum Saisonende ihre Tätigkeit als Trainer der U19 des Bahlinger SC!

23. März 2020, 11:39 Uhr

Kevin Kreuzer, Bild BSC

Quelle: Meldung NFZ Bahlinger SC

Steven Helwig, Bild BSC

Steven Helwig und Kevin Kreuzer werden zum Saisonende ihre Tätigkeit als Trainer der U19 des Bahlinger SC nach drei gemeinsamen Jahren beenden. Beide bleiben im Verein – Nachfolge offen.

Steven Helwig ist bereits seit der Saison 2011/2012 für den Bahlinger SC im Juniorenbereich tätig. Zunächst trainierte er die U17 des Bahlinger SC, ehe er zur Saison 2015/2016 die Verantwortung für die U19 übernahm. Helwig feierte viele Erfolge als Trainer beim Bahlinger SC, darunter den unvergesslichen Aufstieg mit der U19 in die Verbandsliga und er trägt großen Anteil an der Entwicklung der Nachwuchsarbeit des BSC in den vergangenen Jahren. Anlässlich des 90-jährigen Jubiläums des Bahlinger SC im vergangenen Jahr, wurde Helwig für seine langjährige Tätigkeit im Verein sowie für seine Verdienste im Juniorenbereich mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Seit der Saison 2017/2018 bildete er ein Trainer-Duo mit dem Sportlichen Leiter Kevin Kreuzer und scheiterte in den vergangenen beiden Spielzeiten nur knapp am Aufstieg in die EnBW-Oberliga.

Nach vielen erfolgreichen Jahren als Trainer der E-Junioren, der U17 und seit 2017/2018 bei der U19 wird auch Kevin Kreuzer seine Trainertätigkeit zum Saisonende beenden. Meisterschaften mit den E-Junioren, den Verbandsliga-Aufstieg mit der U17 sowie einige Interims-Trainertätigkeiten bei diversen Nachwuchsteams stehen auf der Erfolgsliste von Kreuzer.

Während Kevin Kreuzer seinen Fokus wieder vermehrt auf die Tätigkeit als Sportlicher Leiter legen möchte, wird Steven Helwig eine Pause einlegen und dem NFZ in beratender Funktion weiter zur Verfügung stehen.

Die Sportliche Leitung befindet sich nun bereits in Gesprächen mit potenziellen Nachfolgern. Bis zum Saisonende werden Helwig und Kreuzer nun die volle Konzentration auf den Aufstieg in die EnBW-Oberliga legen, sofern der Spielbetrieb nochmals aufgenommen wird.

Autor: Thomas Rieger

Kommentieren