09.03.2020

KL A1: Auftakt misslungen

SV Wasenweiler – SG Heckl/Malterd. 2:0 (1:0)

Ahmet Heffaoui erzielte den Führungstreffer Bild: Rainer Bickel

Lesen Sie den Kurzbericht von Marco Willaredt, die Bilder sind von Rainer Bickel von der SG.

SV Wasenweiler – SG Heckl/Malterd. 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Heffaoui 28 min, 2:0 Kenk 69 min
Zuschauer: ca 80
Schiedsrichter: Yannick Fuhry



Auftakt misslungen



Die SG verlor ihren Auftakt unterm Strich verdient mit 2:0 . Durch einige verletzungs und krankheitsbedingte Ausfälle fuhr man etwa ersatzgeschwächt an den Kaiserstuhl.

Auf ungewohntem Hartplatz fand die SG aber trotzdem gut in die Partie und war die ersten 20 Minuten das bessere Team. Immer wieder gab es Räume und man spielte zügig nach

Vorne, leider fehlte dabei dann manchmal die Konzentration beim letzten Pass oder im letzten Drittel, so, dass aussichtsreiche Situationen leider am Ende nicht zu Zählbarem führten.

Die beste Chance hatte Yanik Brucker, aber auch er vergab vor dem Keeper. Aber auch die Gastgeber kamen zu Aktionen und Abschlüssen, erfolgreich war dies dann nach einer knappen halben Stunde.

Einen langen Pass von Kenk nahm auf links der agile Heffaoui auf und überwand Keeper Weis gekonnt flach in die lange Ecke. Dieser Rückstand schien die SG ein Stück weit zu lähmen , man verlor die Mehrzahl der Zweikämpfe und klare Aktionen waren Mangelware, meist ging es nur noch über lange Bälle.

Leider änderte sich dieses Bild auch in Durchgang 2 nicht, die Gastgeber hatten ein Übergewicht und auch die besseren Torchancen, die Offensivaktionen der Gäste quasi nicht existent, man konnte keine gefährlichen Situationen mehr herausspielen, zu hohe Fehlerquote, zu viel Ungenauigkeiten , zu wenig spielerische Lösungen. So sorgten die Gastgeber Mitte zweite Halbzeit, nach dem sie davor schon 2 , 3 gute Chancen hatten, die Entscheidung.

Der gut spielende Heffaoui setzte sich auf links durch und seine Flanke von der Grundlinie vollendete Kenk per Kopf in die lange Ecke zum 2:0. Dies war auch gleichzeitig der Endstand, denn die SG einfach zu harmlos in Hälfte 2 um es nochmal

spannend machen zu können




SG Heckl/Malterd II – VFR Umkirch 2:6 (2:2)

Die Zweite hielt eine Stunde lang gut mit , führte sogar 2:1 . Am Ende musste man aber dann doch eine deutliche Niederlage gegen den Tabellendritten hinnehmen. Tore für die SG, Jonaes Henselmann und ein Eigentor



SG Heckl/Malterd III – VFR Umkirch II 2:3

Auch die Dritte verlor den Auftakt knapp, Torschützen hier Christian Meier und Dominik Striegel



Vorschau:

Samstag, den 14.03.2020

FC Waldkirch II - SG Heckl/Malterd. II 17.00 Uhr

FC Waldkirch III – SG Heckl/Malterd. III 19.00 Uhr

Sonntag, den 15.03.2020

SG Heckl/Malterd. – FC Sexau 14.30 Uhr



Autor: Rainer Bickel

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema