26.11.2018

LL 2: FV Herbolzheim - FC Teningen 0:2 (0:1)

17. Spieltag: FC Teningen gelingt Revanche für Hinspielniederlage

Marcel Heidenreich (li.) erzielte in der 40. Minute das 0:1 für den FC Teningen. Bild: Claus G. Stoll

Der FC Teningen revanchierte sich in Herbolzheim für die 0:3-Hinspielniederlage und belegt nun Rang drei.

Die Bildergalerie von Claus G. Stoll online.

Sonntagsschuss von Marcel Heidenreich zum 0:1

Auf tiefem Geläuft entwickelte sich eine kampfbetonte Partie. Bild: Claus G. Stoll

Beide Teams taten sich auf dem tiefen unebenen Boden schwer und erspielten sich zunächst kaum Chancen. Die Größte hatte nach knapp einer halben Stunde Thomas Bober, als er alleine auf den Gästekeeper Niklas Krause zulief, den Ball aber über das Tor zirkelte. Kurz danach spielte der FV Herbolzheim dann eine Überzahlsituation nicht gut aus, auf der anderen Seite zog Marcel Heidenreich von rechts außen aus ziemlich spitzem Winkel einfach mal ab. Der Ball zischte unter der Latte ins Tor des verdutzten Pascal Metzger. 

Mit der Führung im Rücken wechselte man die Seiten. Im zweiten Durchgang spielte der FC Teningen das Ding cool und souverän aus. Dem FV Herbolzheim gelang nach vorne überhaupt nichts. Die Zuspiele in die vordere Sturmreihe kamen meist gar nicht beim Mitspieler an, zu aufmerksam agierte die Defensive der Gäste. Teningen dagegen wurde mit zunehmender Spielzeit nun immer sicherer, gewann die entscheidenden Zweikämpfe und belohnte sich durch Fabio Saggiomo in der 75. Minute mit dem 0:2.

Nach diesem Spieltag belegt der ohne Punktgewinn gebliebene FV Herbolzheim mit weiterhin 27 Zählern Rang sechs, hat aber noch ein Nachholspiel ausstehen und damit weiterhin beste Aussichten um Kampf um die ersten drei Plätze. Der FC Teningen konnte durch den Auswärtssieg hingegen Boden gut machen: 31 Punkte bedeuten Rang drei der Tabelle und "Schlagdistanz" zum Zweiten, dem Freiburger FC 2 (33 Punkte).   

Stenogramm

FVH-Stürmer Thomas Bober (Mitte) zeigte sein Klasse, konnte sich aber nur selten durchsetzen. Bild: Claus G. Stoll


Pascal Metzger, Julian Mall (78. Min.: Adrian Frankus), Mikel Keller (74. Min.: Yü Guo Zhang), Dennis Kaltenbach, Mario Hess, Thomas Bober, Dominik Sandor, Mahsum Sönmez, Mirco Barella (58. Min.: Eric Schwarz), Ali Hassoun, Athanasios Nothstein


Fabio Saggiomo (Mitte) machte mit dem 0:2 (75. Min.) für den FC Teningen "den Sack zu". Bild: Claus G. Stoll

FC Teningen
Niklas Krause, Thorsten Sillmann, Hannes Discher, Dominic Dages, Frederik Österreicher (89. Min.: Timo Welz), Fabio Saggiomo, Marcel Heidenreich (65. Min.: Dennis Kern), Stephan Stübbe (90. Min.: Daniele Fiorentino), Tom Hodel, Alexander Schmidt, Niklas Froß


Ohne Torerfolg blieb der stets gefährliche FVH-Stürmer Thomas Bober (li). Bild: Claus G. Stoll

Schiedsrichter
Pierre Michaelis mit Thorsten Lechtenberg und Mergim Gashi

Zuschauer

250

Tore
0:1 Marcel Heidenreich (40. Min.)
0:2 Fabio Saggiomo (75. Min.)


"Derbysiege sind schön" stimmten die Gästen nach dem Abpfiff an. Bild: Claus G. Stoll

Grund zur Freude hatte der FC Teningen nach der Partie: Lohn der Mühen sind nun 31 Punkte und Rang drei der Tabelle, nachdem das Verfolgerduell zwischen dem VfR Hausen und der Spvgg. Untermünstertal mit einem Remis endete.  

Der nächste Spieltag beider Mannschaften

FVH-Coach Sascha Schröder gratulierte Pascal Spöri im anschließenden Trainergespräch zum Auftritt seiner Mannschaft. Bild: Claus G. Stoll

Am 18. Spieltag empfängt der FC Teningen am Samstag, 01.12.2018 um 14.30 Uhr den SV Au-Wittnau. Im Hinspiel fertigten die nicht nur in dieser Partie stark aufspielenden Hexentäler den FCT am 3. Spieltag trocken mit 4:0 ab. Inzwischen haben sich die Vorzeichen jedoch geändert: Der SV Au-Wittnau durchlebt eine schwierige Phase mit durchwachsenen Ergebnissen und ist nach der jüngsten Niederlage gegen den FC Freiburg-St. Georgen auf den elften Rang abgerutscht. Der FC Teningen hat sich nach schwierigem Beginn inzwischen gefunden und rollt als Aufsteiger weiter die Liga auf. FVH-Coach Sascha Schröder beglückwünschte sein Gegenüber Pascal Spöri nach dem Spiel zu der Truppe, die sich als funktionierende Einheit präsentierte und sich deutlich von der Elf des Hinspiels unterscheidet.        


Der FV Herbolzheim gastiert am Sonntag, 02.12.2018 um 14.30 Uhr beim FC 08 Tiengen. Die Gastgeber unterlagen zuletzt dem SV RW Ballrechten-Dottingen und belegen weiter mit 13 Punkten den vorletzten Tabellenplatz. Der Tabellenlage nach also eine vermeintlich klare Sache für die Gäste. Der FV Herbolzheim könnte mit einem Sieg den Anschluss an die vorderen Plätze halten, zumal die Schröder-Elf noch ein Spiel auszutragen hat. Am 09.12.2018 steht das Nachholspiel des 4. Spieltags bei den SF Elzach-Yach an. Den Erfolgsfall in beiden Partien vorausgesetzt, könnte Herbolzheim somit in der Spitzengruppe überwintern.   

Autor: Volker Kirn

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe