Landesliga II

Tobias Göbel: Als Außenseiter können wir in Bahlingen frei aufspielen

15. Oktober 2020, 20:33 Uhr

Tobias Göbel (Bild: SVK)

Tobias Göbel geht in seine dritte Saison als Trainer des SV Kirchzarten. Die abgebrochene Saison beendete der SVK mit dem 10. Platz, auf dem 9. befindet sich Göbel´s Team aktuell mit erreichten 10 Punkten. Beim Bahlinger SC kann das Team frei aufspielen.

Das Team des SVK 2020 ( Bild: SVK)

SDP: Hallo Tobias, wie lautet das Saisonziel des SV Kirchzarten?

Tobias Göbel:Wir wollen so schnell wie möglich 40 Punkte holen und mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Neben dem ganzen wollen wir die jungen Spieler soweit es geht weiter entwickeln und schauen dass wir als Team noch enger zusammenwachsen.

Bist du mit dem bisher Erreichten zufrieden?

Wir sind ganz gut in dir Runde gestartet, hatten dann ein kleines tief bei dem wir den einen oder anderen Punkt verschenkt haben. Es geht immer besser aber im Großen und Ganzen können wir zufrieden sein. Aktuell haben wir Konkurrenzkampf im Kader was das geschehen natürlich belebt.

Zwei Siege in Folge - nun geht es nach Bahlingen, die bisher eine sehr gute Saison spielen, dennoch für euch ganz gut, weil ihr auswärts stark sein?

Das Trainerteam um Ali Gasmi und René Laubusch hat bisher sehr gute Arbeit geleistet. Ich habe ein Spiel von ihnen gesehen und war beeindruckt wie die junge Mannschaft einen klaren Matchplan verfolgt hat. Dem gilt es jetzt entgegen zu treten und unseren Aufwärtstrend weiter fortzusetzen. Wir gehen als Außenseiter in das Spiel und können frei Aufspielen.

Mit Hausen steht ein Team erwartungsgemäß ganz oben, zwei andere Favoriten Laufenburg und Herbolzheim tun sich aktuell noch schwer. Wie ist denn deine Prognose zur Liga was Aufstiegskampf betrifft?


Ich glaube, dass die Pandemie letztendlich bei allen Spuren hinterlässt. Ich selbst war selbst schon 9 Tage in Quarantäne weil ich in meinem Beruf Kontakt hatte.
Hausen hat durch die unglaubliche Erfahrung bisher sehr konstant gespielt. Ich glaube das Laufenburg und Herbolzheim sich noch fangen werden. Von den Mannschaften die ich bisher gesehen habe hat Bahlingen 2 die beste Spielanlage gezeigt. Aber auch Nordweil/Wagenstadt hat aktuell einen Lauf und auch Stegen sollte man nicht unterschätzen.

Die Vorschau mit Tobias Göbel




SV Ballrechten/Dottingen  - Freiburger FC II 2:1
Ballrechten letzte Woche einen dämpfer bekommen. Wollen sich sicher rehabilitieren. FFC hat eine hochtalentierte Truppe. Ich glaube die Erfahrung wird am Ende knapp gewinnen

SC Wyhl - FSV Rheinfelden 2:1

Rheinfelden letzte Woche einen befreiungsschlag gelandet. Wyhl immer kampfstark. Ich glaube dass der Heimvorteil ausschlaggebend sein wird.

FV Herbolzheim  - SV Laufenburg 2:2

Beides Teams die noch unter ihren Erwartungen liegen. Ich glaube es wird ein hochklassiges Spiel auf Augenhöhe werden.

Spvgg Untermünstertal - SV Au-Wittnau 1:2
Untermünstertal ist noch nicht so richtig in Tritt gekommen. Au-Wittnau ein bissiges Team dass schwer zu halten ist. Ich glaube knapper Sieg für die Gastelf

FC Wittlingen - VFR Hausen 1:3
Hier wird sich der Favorit aus Hausen durchsetzen. Die Qualität ist einfach riesig, die sie auf den Rasen bringen.

FSV RW Stegen - SG Nordweil/Wagenstadt 1:1
Spiel auf Augenhöhe, Nordweil hat gerade einen Lauf und ist unglaublich Effektiv im Abschluss. Stegen auch immer für ein Tor gut. Ich glaube es gibt eine Punkteteilung.

FC Freiburg St Georgen - Bad Bellingen 1:1
St. Georgen muss langsam Punkte sammeln wenn sie da unten raus kommen wollen. Bad Bellingen hat jedoch Qualität im Kader die schwer zu halten sind. Ich hoffe auf eine Punkteteilung :)

Bahlinger SC II  - SV Kirchzarten
Den Tipp überlasse ich Euch. Wir werden versuchen es dem BSC so schwer wie möglich zu machen. Werden alles reinhauen und dann schauen wir mal was am Ende dabei rum kommt.
Volker Kirn: Ich rechne mit einem Unentschieden, da der BSC etwas von seiner anfänglichen Dominanz verloren hat und der SVK bisher ganz gut dabei war, vor allem auswärts.

Autor: Volker Kirn

Kommentieren