06.08.2018

TuS Königschaffhausen - SG Hecklingen/Malterdingen - Christ-Team startet mit einem Remis beim Aufsteiger!

TuS Königschaffhausen - SG Hema 3:3 (1:1)

TuS-Akteur Steffen Müller konnte vom SG-Keeper gerade noch am Torschuss gehindert werden! Bild. R.B.

Der Teammanagericht von Marco Willaredt!

TuS Königschaffhausen - SG Hema 3:3 (1:1) - Das Steno zum Spiel

Schiedsrichter Ralf Stampf hatte das Derby stets im Griff! Bild: R.B.

Tore: 0:1 Fabian Strittmatter 18 min , 1:1 , 2:1 Torsten Sillmann 43 min , 47 min , 2:2 , 2:3 Alexander Christ 72 min , 86 min (Handelfmeter)



Schiedsrichter : Ralf Stampf mit guter Leitung



Zuschauer: ca 100




Der Kurzbericht zum Spiel:

TuS-Spielertrainer Markus Strack (Nr. 10) kann es nicht fassen, SG-Spielertrainer Alex Christ hat zum zweiten Mal getroffen. Bild: R.B.

Gegentor kurz vor Schluss verhindert den Auftaktsieg

Im ersten Spiel der neuen Saison musste man zum Aufsteiger nach K’schaffhausen fahren. Man erwartete einen motivierten, euphorisierten Gegner . Bei hochsommerlichen Temperaturen war davon in der Anfangsphase
aber nichts zu sehen , die SG mit dem deutlich besseren Start dominierte das Geschehen. Folgerichtig dann nach einer guten viertel Stunde die verdiente Führung, Fabian Strittmatter traf den Ball aus 22 Metern perfekt und dieser
flog unhaltbar in die kurze Ecke . Die Gastgeber deuteten bis dahin nur 1,2 mal ihre Gefährlichkeit über die schnellen Aussen an . Leider gab diese Führung keinen zusätzlichen Auftrieb für die SG sondern man ließ den Gegner nun
besser ins Spiel kommen. Zu viele lange Bälle sorgten dafür, dass man nicht mehr richtig im Spiel war , auch wenn es noch 1,2 ordentliche Chancen gab verlor man insgesamt etwas den Faden und investierte nicht mehr genug.

So kamen die Gastgeber noch vor der Halbzeit zum nicht unverdienten Ausgleich. Sillmann vollendete nach schöner Einzelleistung gekonnt. Noch bitterer kam es direkt nach der Pause, nach eigenem Einwurf in der Hälfte des Gegners
verlor man den Ball und mit einem blitzsauberen Konter über rechts den dann erneut Sillmann verwertete war die Partie gedreht . Glück hatte man dann als die Kaiserstühler einen etwas fragwürdigen Elfer zur vermeintlichen Vorentscheidung über das Tor jagten . Trainer Christ reagierte nach einer Stunde mit einem dreifachen Wechsel, brachte Binkert, Brucker und Mühlemann in die Partie und damit frischen Schwung. Trotz der heissen Temperaturen zeigte das Team große Moral und fortan war es dann ein Spiel in Richtung Tor der Gastgeber mit reihenweise bester Chancen. Darunter auch gleich zwei Tore von Ingo Mühlemann die der Unparteiische Stampf wegen Abseits nicht gab, zumindest das Zweite davon eine sehr enge Entscheidung.

Aber als sich der eingewechselte Youngster Yannick Brucker auf links im Sechzehner wieder mal prima durchsetzte musste fünf  Meter vor dem Tor Alex Christ seinen Querpass nur noch über die Linie zum Ausgleich drücken. Die SG auch danach weiter am Drücker und es brennte desöfteren lichterloh im Strafraum der Gastgeber, nach einem Art Pressschlag von Brucker konnte der gegnerische Abwehrspieler die Pille gerade noch von der Linie kratzen. Ein paar Minuten vor Ende aber dann doch die inzwischen verdiente Führung. Als der Abschluss von Alex Christ vom Gegenspieler nur mit der Hand abgewehrt wurden konnte verwandelte dieser selbst souverän den fälligen Handelfmeter zur umjubelten Führung. Der Drops schien gelutscht, leider leistete man sich aber dann noch eine Fehlerkette die dem Aufsteiger nochmal eine Chance bot. Ein Abspielfehler im Mittelfeld, ein langer Pass auf Spielertrainer Strack und eine unsortierte Abwehr, sorgten dafür, dass dieser dann relativ freistehend in die lange Ecke zum zu diesem Zeitpunkt nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgleich traf. So musste man sich am Ende mit einem Punkt zufrieden geben auf Seiten der SG , eher zwei Punktverluste aufgrund der letzten halben Stunde.







Kreisliga B1



FC Vogtsburg - SG Heckl/Malterd. 1:1


Unsere Zweite holte bei ihrem Saisonauftakt ein absolut verdientes 1:1 in Oberrotweil. Bereits in der ersten Hälfte verpasste man was Zählbares bei einigen vielversprechenden Kontermöglichkeiten

und musste stattdessen kurz vor der Pause den Rückstand in Kauf nehmen. Verdientermaßen gelang aber dann eine viertel Stunde vor dem Ende Spielertrainer Boos noch der Ausgleichstreffer.



Kreisliga C 1

FC Vogtsburg II – SG Heckl/Malterd III 0:4

Die dritte Mannschaft mit einem perfekten Saisonstart. Man gewann auch in der Höhe verdient durch Tore von Marco Roser, Sebastian König, Björn Ruf per Elfer und Christian Striebel .

Vorschau: Sonntag, den 12.8.2018



SG Heckl/Malterd. III - SG Wasser/Kollmarsreute III 13.00 Uhr

SG Heckl/Malterd. II - FV Herbolzheim II 15.00 Uhr

SG Heckl/Maltrd. – SV Wasenweiler 17.00 Uhr

Autor: Rainer Bickel

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema