16.05.2018

USA erlauben Sportwetten

Sportwetten in den USA werden von nun an möglich sein, denn es gibt ein neues Urteil, das das Ganze künftig erlaubt. Bildquelle: Evlakhov – 299616500 / Shutterstock.com

Das höchste Gericht der USA hat das geltende Verbot für Sportwetten in den einzelnen Bundesstaaten aufgehoben. Das bedeutet in der Praxis, dass die Bundesstaaten von nun an selbst Gesetze erlassen können, die den Abschluss von Sportwetten explizit regeln. Bestrebungen, Sportwetten zu legalisieren, hatte es schon vorher gegeben, vor allem in New Jersey. Nun ist das Ganze amtlich und eröffnet jede Menge völlig neuer Möglichkeiten. 

Sportwetten sind von nun an in den USA flächendeckend

Bezüglich Sportwetten hat es jetzt in den USA ein sensationelles Urteil gegeben. Der Supreme Court nämlich hat Sportwetten in Amerika legalisiert. Für die Praxis bedeutet das, dass von nun an die einzelnen Bundesstaaten hingehen und ihre eigenen Gesetze auf diesem Gebiet machen können. In der Entscheidung des Gerichts heißt es hierzu konkret:

„Der US-Kongress kann Sportwetten direkt regulieren. Wenn er sich dafür entscheidet, dies nicht zu tun, sind die Bundesstaaten frei, ihre eigenen Gesetze zu erlassen.“

Bis dato waren lediglich im bekannten Spielerparadies in Nevada Sportwetten möglich, der Schwarzmarkt war von den geltenden Gesetzen ohnehin nicht beeindruckt. Experten gehen davon aus, dass alleine hier ein Volumen von mehreren Milliarden Dollar gegeben ist. 

Kritiker hatten bis zuletzt für ein fortdauerndes Verbot gekämpft

Bis zuletzt hatten Kritiker in den USA versucht, die Legalisierung der Sportwetten zu verhindern. Bildquelle: Banlai – 763059397 / Shutterstock.com

Kritiker in Sachen Sportwetten hatten bis zuletzt versucht, der nun getroffenen Entscheidung des Gerichts entsprechend entgegenzuwirken. Namentlich waren die prominentesten Vertreter der Anti-Bewegung:

1. National Football League
2. Major League Baseball

Beide hatten argumentiert, dass bei einer etwaigen Legalisierung davon auszugehen sei, dass die Integrität des Sports leiden könne. Das sei durch gekaufte Schiedsrichterentscheidungen möglich. Das Argument ist sicherlich nicht von der Hand zu weisen, allerdings kann nur die Zukunft zeigen, ob die Befürchtungen tatsächlich begründet sind. Immerhin gibt es auch genug Beispiele, die belegen, dass trotz legaler Sportwetten alles mit rechten Dingen zugeht.

Kommentieren

Vermarktung: