21.05.2019

VL Frauen: Souveräner Heimsieg des FC Freiburg-St. Georgen

20. Spieltag: FC Freiburg-St. Georgen - FC Hausen i.W. 5:0 (2:0)

Mit dem 5:0-Erfolg über den FC Hausen untermauerte der FC Freiburg-St. Georgen seine Titelambitionen eindrucksvoll. Bild: Claus G. Stoll

Einen ungefährdeten Heimsieg feierten die Frauen des FC Freiburg-St. Georgen über die Gäste aus Hausen. Der Titelfavorit setzte mit einem 5:0 und nun 43 Punkten ein deutliches Zeichen im Kampf um die Tabellenführung, die derzeit noch vom FC Hochrhein Hohentengen-Stett mit 45 Punkten bei einem Spiel mehr belegt wird.  

Sinah Amann (re.) erzielte in dieser Szene das 2:0 für die Gastgeber. Bild: Claus G. Stoll

Nach Treffern von Maike Landauer (23. Min.) und Sinah Amann (44. Min.) legte der Favorit noch vor dem Halbzeitpfiff von Schiedsrichter Jakob Langhammer ein 2:0 vor. Nach dem Seitenwechsel bespielte St. Georgen weiter das von Vanessa Völz gehütete Gästetor. Erneut die bestens aufgelegte Maike Landauer erhöhte auf 3:0 und 4:0 (61./74. Min.), bevor Tatjana Hummel in der 88. Minute mit dem 5:0 den Endstand herstellte und einen soveränen Heimsieg des FC Freiburg-St. Georgen vollendete.  

Inka Holz, FC Freiburg-St. Georgen. Bild: Claus G. Stoll

Stenogramm 


FC Freiburg-St. Georgen  
Sarah Berger, Janina Thalea Helwig (60. Min.: Kristin Schuble), Tatjana Hummel, Julia Schindler (C), Jana Kiefer (46. Min.: Judith Grober), Maike Landauer, Nora Balzer, Sinah Amann, Inka Holz (65. Min.: Alessia Pera), Insa Kaphegyi, Lisa Süßlin (60. Min.: Michaela Schlingemann)  

Vollbeschäftigung: Vanessa Völz im Tor des FC Hausen. Bild: Claus G. Stoll

FC Hausen i.W.

Vanessa Völz, Sara Tholen, Megan Christian, Anna-Maria Mößner, Magdalena Debes, Annika Fischer (62. Min.: Lea Haselwander, Nadine Wetzel (C), Isabel Vetterer, Larissa-Diana Rueb, Anna Luisa Janietz, Lisa Hagen (50. Min.: Lisa Walleser)

Maike Landauer trug sich drei Mal in die Trefferliste ein. Bild: Claus G. Stoll

Schiedsrichter

Jakob Langhammer

Tore
1:0 Maike Landauer (23. Min.)
2:0 Sinah Amann (44. Min.)
3:0 Maike Landauer (61. Min.)
4:0 Maike Landauer (74. Min.)
5:0 Tatjana Hummel (88. Min.)

Das 5:0 war ihr 16. Saisontreffer: Tatjana Hummel. Bild: Claus G. Stoll

Mit nun 43 Zählern liegt der FC Freiburg-St. Georgen auf dem zweiten Rang und kann bei zwei ausstehenden Partien den FC Hochrhein Hohentengen-Stett, der mit 45 Zählern nur noch ein Spiel zu absolvieren hat, aus eigener Kraft vom ersten Rang verdrängen. Die Statistik spricht dabei für die Freiburger, der mit einem Torverhältnis von 62:12 und somit einer Tordifferenz von 50 Treffern den besten Sturm und die beste Abwehr stellen. 


Das Restprogramm der beiden führenden Teams

FC Hochrhein Hohentengen-Stett
Sa., 01.06.2019, 18.00 Uhr: Polizei-SV Freiburg (H)

FC Freiburg-St. Georgen
So., 26.05.2019, 15.00 Uhr: Spfr. Neukirch (H)
Sa., 01.06.2019, 18.00 Uhr: ESV Freiburg (A)

Janina Thalea Helwig und dem FC Freiburg-St. Georgen stehen noch zwei "Endspiele" bevor. Bild: Claus G. Stoll

Autor: Claus G. Stoll

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema