Infos zu Vereinswechseln

Wechselperiode II (01.01. - 01.02.2021): Infos zu Vereinswechseln

12. Januar 2021, 15:57 Uhr

Lesen Sie weiter!

Wechselperiode II (01.01. - 01.02.2021): Infos zu Vereinswechseln


Auswirkungen der Corona-Pandemie: Die erneute Aussetzung des
Spielbetriebs seit dem 29.10.20 hat keine Auswirkungen auf die
Wechselperiode II. Die oben genannten Fristen bleiben zunächst
bestehen. Ebenso gibt es keine Änderungen bei der 6-Monate-
Regelung. Eine Hemmung ist derzeit nicht vorgesehen.

Die Abmeldung eines Spielers muss bis zum 31. Dezember 2020
erfolgen. Wichtig: Bei einer stellvertretenden Abmeldung durch den
aufnehmenden Verein muss der Online-Antrag auf Vereinswechsel in
DFBnet Pass-Online auch bis spätestens 31.12.2020 gestellt sein,
damit die fristgerechte Abmeldung gewährleistet ist.
Wechselanträge und auch nachträgliche Zustimmungen müssen bis 1.
Februar 2021 (24 Uhr) bei der SBFV-Passstelle vorliegen oder mittels
Pass-Online gestellt werden. Erfolgen Abmeldungen nach dem
31.12.2020 oder gehen Unterlagen bzw. Anträge auf Vereinswechsel
online nach dem 1.2.2021 ein, kann in der Regel kein sofortiges
Spielrecht erteilt werden und der Spieler hat mit einer
Wechselwartefrist zu rechnen.
Vereinswechsel in der Wechselperiode II bedürfen der Zustimmung
des abgebenden Vereins, um ein sofortiges Spielrecht zu erhalten.
Ein sofortiges Spielrecht aufgrund einer nachträglichen Zustimmung
muss bis spätestens 01.02.2021 beantragt werden. Die Beantragung
ist nur durch den aufnehmenden Verein möglich. Dem aufnehmenden
Verein muss in diesem Fall die schriftliche, nachträgliche Zustimmung
des abgebenden Vereins vorliegen. Wichtig ist immer die Angabe zum
letzten Spiel, da spätestens 6 Monate danach ein Spielrecht erteilt
wird. Seit kurzem bietet DFBnet Pass-Online hierzu eine einfache und
schnelle Suchmöglichkeit an.
Die Wechselperiode II gilt sowohl für den Herren- (inklusive des älteren
A-Junioren-Jahrgangs 2002) als auch für den Frauenbereich (inklusive
des älteren B-Juniorinnen-Jahrgangs 2004). Die Wechselperioden
gelten nicht für den Juniorenbereich. Hier sind also die oben
genannten Fristen nicht einzuhalten, die Berechnung der Spielzeit
richtet sich nach den Bestimmungen der Jugendordnung (§ 7 und 8).

Eine Ausnahme bilden der ältere A-Junioren und der ältere B-
Juniorinnen-Jahrgang. Diese wechseln nach den Bestimmungen der Aktiven (wie oben beschrieben.)

Autor: Thomas Rieger

Kommentieren