SG Weisw.Forchh. - SV Jechtingen 1:2

Weisweil/Forchheim war ganz nah dran

13. September 2020, 17:29 Uhr

Fuhat Sungur hielt nicht nur den Elfer, sondern gleich noch 3 Nachschüsse (Bild: SDP-VK)

Das war ein knappes Ding für den SV Jechtingen.

(Bild: SDP-VK)

Im Derby in Forchheim behielten die Gäste die Oberhand, obwohl das Vogt-Team dem UNentschieden denkbar knapp dran war.

(Bild: SDP-VK)

Es war ein Hauen und Stechen zwischen zwei gleichstarken Teams. Jechtingen hatte nach 12 Minuten Glück, als ein Schuss von Pascal Pietsch nur die Latte traf und fast im Gegenzug Spielertrainer Bilal Dirani das 0: für die Gäste markierte. Nur 7 Minuten später fiel schon das 0:2 durch Kaiss Baktiary udn die Vogt-Trupper war erst mal bedient. Aber der Gastgeber schüttelte sich kurz und gab wieder Gas. Nach einer halben Stunde hatte Christian Löffler die Gelegenheit per Foulelfmeter zu verkürzen, doch Jechtinges Keeper Fuhat Sungur konnte den Schuss abwehren und auch drei folgende Nachschüsse aus kürzester Distanz fanden den Weg über die Linie nicht.

(Bild: SDP-VK)

Der zweite Durchgang war nicht weniger spannend. Pascal Pietsch verkürzte in der 67. Minute auf 1:2 und Wadim Dell durfte dann auch einen Elfer schießen. Doch Fuhat Sungur hielt auch diesen und es blieb bei der knappen Führung, die das Dirani Team bis zum Schluss nicht mehr hergab.

In der Nachspielzeit sollte dann auch der Keeper der Gastgeber, Lukas Lößlin einen Elfmeter, getreten von Bilal Dirani abwehren.

Daniel Binder ist derzeit noch verletzt (Bild: SDP-VK)

Mit diesem Erfolg dürfte der SV Jechtingen wieder in der Spur sein

Autor: Volker Kirn

Kommentieren