27.08.2018

LL 2: FC Freiburg-St. Georgen - VfR Bad Bellingen 2:0 (1:0)

Zweiter "Zu-Null-Sieg" des Arndt-Teams

Alexander Arndt ist zufrieden nach dem 2:0-Sieg gegen Bad Bellingen

Der FC Freiburg-St. Georgen gewann das zweite Spiel in Folge zu Null. Der VfR Bad Bellingen investierte insgesamt zu wenig und spielte sich keine klaren Chancen heraus. Das Arndt-Team agierte cleverer und hätte zum Schluss noch höher gewinnen können.

Tore
1:0 Ellermeyer (20. Min.)
2:0 Schmidt-Riese (79. Min.)


Die Stimmen der Trainer zum Spiel, eingefangen von Manfred Schäfer:

Alexander Arndt (FC Freiburg-St. Georgen): "Es war das erwartet schwere Spiel gegen einen starken Gegner aus Bad Bellingen. Bis auf zwei, drei Situationen haben wir nicht viel zugelassen. Insgesamt war es ein ausgeglichenes Spiel, in dem wir die Tore gemacht haben. ich bin zufrieden nach dem zweiten Zu-Null-Sieg in Folge."

Werner Gottschling (VFR Bad Bellingen): "Der Platz hier war unterirdisch schlecht, ich kann mich nicht erinnern, dass wir in der Bezirksliga auf einem solch schlechten Platz gespielt haben, das kam unserem Spiel nicht entgegen. Nach dem 1:0 haben die Freiburger nur noch gemauert. Ärgerlich, denn heute wäre mehr drin gewesen. Aber dennoch wir haben 6 Punkte aus den ersten vier Spielen geholt, damit sind wir zufrieden."


Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe