SG Au-Wittnau - Frauen

Ansprechpartner

Thomas Guldenschuh

01758015140

thomas.guldenschuh@bmw-maertin.de

2. Spieltag: Auftaktniederlage für die SG Herbolzheim
KL A Frauen: SG Herbolzheim - SG Au-Wittnau II 0:3 (0:0)
Die SG Herbolzheim, in der Vorsaison noch Vizemeister der Kreisliga A, musste im ersten Saisonspiel eine bittere 0:3-Niederlage gegen die SG Au-Wittnau II hinnehmen.Viel schlimmer noch als die Niederlage wiegt bei den Breisgauer Frauen die Verletzung ihrer Spielerin Binta Schmidt, die sich bei einem unglücklichen Zusammenprall das Schienbein gebrochen hat und sofort mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren werden musste.Die erste Hälfte war weitestgehend ausgeglichen, wobei die Gästespielerinnen vor allem in der Abwehr ballsicherer waren. In der 20. Minute prallte Binta Schmidt unglücklich mit der Gästetorhüterin Lena Grießer zusammen und musste sofort vom Feld. Die Breisgauerinnen waren erst einmal geschockt und brachten die nächsten Minuten nicht viel zusammen.Nach der Pause gingen die Gäste mit der eigentlich ersten Chance durch Carolin Hanser in Führung. Die Heimelf schüttelte sich und wurde spielbestimmend. Die Vorstöße blieben aber meist in der Gästedeckung hängen. Zweimal setzte sich Lena Reiner dann doch mit ihrer Schnelligkeit durch. Beim ersten Angriff schoss sie an den Innenpfosten, der Ball kullerte die Linie entlang und landete vor der Linie, der zweite Schuss ging knapp daneben. Als alle mit dem Ausgleich rechneten, schlug auf der anderen Seite Hanna Moßmann zu und schloss einen Konter zum 2:0 ab. Herbolzheim setzte nun ales auf eine Karte und Kaja Waltersberger knallte eine Direktabnahme ans Lattenkreuz. Der dritte Treffer für die Gäste fiel dann kurz vor dem Ende durch Katharina Schaich.Südbadens Doppelpass wünscht Binta auf diesem Wege Gute Besserung
weiter »
Vermarktung: