SpVgg Buchenbach II - Frauen

Ansprechpartner

Maritta Kienzler

01736713565

mary.kienzler@gmx.de

Schwer und teuer erkämpft, erneut mehr als glücklicher Sieg auch in Buchenbach
Buchenbach II - Neuenburg 0:1 (0:0) Wie schon in der Vorrunde konnte man auch im Rückspiel nur ganz knapp die Oberhand behalten. Als neutraler Zuschauer hätte man sich sicher die Frage mehrfach gestellt, wer ist hier eigentlich der Tabellenführer und wer das Tabellenschlusslicht. Gegen die kampfstarke und auf allen Positionen ausgeglichene Mannschaft aus Buchenbach fiel es uns von Minute zu Minute schwerer ins Spiel zu kommen. Wie schon gegen St. Peter machte man den Gegner mit einer Vielzahl von Fehlpässen so stark, das deren Selbstbewusstsein mehr und mehr zunahm. Was sich unsere Abwehr an diesem Tag an unerklärlichen Aussetzern leistete, hätte gegen eine eiskalt agierende Heimmannschaft eigentlich zu einem Desaster führen müssen. In der zweiten Halbzeit wurde es nach vorne etwas besser, die Zahl der Torchancen auf beiden Seiten nahm zu, wobei die Klareren aufgrund unserer Fehler eindeutig bei Buchenbach waren. Aber so kam es wie so oft, macht man die eigenen Chancen nicht rein, so wird man bestraft, was nicht immer gerecht ist. Nach einer Balleroberung durch die sehr gut spielende J. Welker im Mittelfeld und einem schönen Anspiel von K. Veldink auf S. Lemke setzte diese sich im Zweikampf durch und vollendete zum überaus schmeichelhaften 0:1. Ein Wermutstropfen jedoch sind sind die Verletzung von A. Welker und T. Lais, welche sich hoffentlich als nicht zu schwer herausstellen werden. Jetzt kann man ohne Druck zum Halbfinale im Bezirkspokal fahren, wo man als krasser Außenseiter in der derzeitigen Form wohl keine Chance haben wird, steht der Gegner doch auch auf Platz drei der Bezirksligatabelle und gehört seit Jahren zu den etablierten Teams im Bezirk Freiburg. Hohe Niederlagen waren das Einzige, was man aus Winden in den vergangenen Jahren mitnehmen konnte. Alles, was jetzt noch kommt, ist im Pokal eh nur noch eine Zugabe, verloren geben werden wir das Spiel auf keinen Fall. Die Mannschaft hofft nun auch mal seitens des Vereins auf Unterstützung (sprich zahlreiche Zuschauer) in dieser schwierigen Phase der Saison, mal sehen ob´s, was hilft. Vorschau: Bezirkspokalhalbfinale am Ostersonntag um 17.00 Uhr in Winden
Vermarktung: