Knappe Niederlage zum Saisonstart
Um 17:00 Uhr hieß es endlich wieder Punktejagd im Brünnmattestadion in Wallburg. Zu Gast war der TGB Lahr. Gleich von Anfang an setzte man den Gegner aus Lahr unter Druck, was sich in der 2 min. in der ersten Torchance zeigte. Das agressive Pressing der Hausherren versuchten die Gäste durch körperlich betontes Spiel Ihrerseits zu unterbinden, was aber in der Anfangsphase eher selten gelang. In der 20 min hatten die Spieler des SCW eine weitere Möglichkeit in Führung zu gehen. Durch einen direkt verwandelten Freistoß durch Spielertrainer Marc Wildt hieß es dann nach 25 min 1:0 für Wallburg, was zu diesem Zeitpunkt auch völlig verdient war. Die Spieler des TGB hatten dann in der 35 min Ihre erste Torchance. Nur 5 min später scheiterte der Gästestürmer am überragenden Torwart des SCW der eine 100 %ige Torchance zu nichte machte. So stand es zur Halbzeit 1:0 für den SC Wallburg. Die Gäste aus Lahr kamen allerdings etwas Wacher aus der Kabiene zurück, und nutzten einen Blackout ind der Defensive des SCW in der 47 min zum Ausgleich. Es entwickelte sich ein Ausgeglichenes Spiel, das die Spieler des TGB Lahr immer mehr in den Griff bekamen. Dies spiegelte sich in einigen Möglichkeiten in Führung zu gehen wieder. In dieser Phase konnten sich die Spieler des SCW bei Torwart bedanken, der die Gästestürmer zur Verzweiflung brachte. Mitte der zweiten Halbzeit wurde das Spiel dann ruppiger. In der 76 min gelang den Gästen dann der Führungstreffer. Es folgte dann eine hektische Schlussviertelstunde, in der die Gäste zweimal Glück hatten das Spiel mit 11 Mann zu beenden. Kurz vor Schluss hatten die Hausherren nocheinmal zwei möglichkeiten doch noch einen Punkt aus diesem Spiel in Wallburg zu behalten. Dieses Vorhaben scheiterte aber auch am Torhüter der Gäste. So ging das Spiel am Schluss mit 1:2 verloren.
SVK mit Auswärtssieg bei der TGB Lahr
Einen verdienten 5:3-Auswärtssieg konnte unsere 1. Mannschaft im Gastspiel bei der TGB Lahr feiern. Dabei wurde es in der 2. Halbzeit verpasst einen deutlicheren Sieg herauszuschießen Auf dem kleinen und schwer zu bespielenden Platz bei der TGB Lahr fand der SVK gut in die Partie und hatte nach einer Viertelstunde die erste große Tormöglichkeit zu verzeichnen als Ümit Sen alleine vor TGB-Keeper Erol Sür an selbigem scheiterte. Fünf Spielminuten später machte es der SVK-Torjäger besser, umspielte dieses Mal TGB-Keeper Sür und schob zur 1:0-Führung ein. Wiederum nur fünf Minuten später erlickerte Thomas Weber eine Unsicherheit in der TGB-Abwehr, erlief sich einen fehlgeschlagenen Rückpass und musste den Ball nur noch zum 2:0 ins verwaiste Tor schieben. In der 29. Spielminute konnte dann Ümit Sen nur durch ein Foulspiel gebremst werden und da dies im Strafraum geschah, blieb dem Unparteiischen keine andere Wahl als auf Foulelfmeter zu entscheiden. Der gefoulte SVK-Torjäger lief selber an und verwandelte sicher zum 3:0. In der 41. Spielminute kam Ümit Sen auf der rechten Außenbahn durch und wollte in der Mitte Sebastian Weinacker bedienen. Ein TGB-Abwehrspieler grätschte aber dazwischen, allerdings konnte er den Ball nicht klären, sondern nur zum 4:0-Halbzeitstand ins eigene Tor ablenken. Nach dem Seitenwechsel fand die Grahlmann-Truppe nicht mehr richtig in die Spur und die TGB kam nun etwas auf. In der 65. Spielminute ging dann TGB-Stürmer Batuhan Tug im SVK-Strafraum zu Boden und der Unparteiische entschied auf Foulspiel und somit auf Elfmeter für die TGB. Auch hier trat der Gefoulte selbst an und auch hier behielt der Schütze die Oberhand und konnte zum 1:4 verkürzen. Die TGB kämpfte nun darum einen weiteren Anschlusstreffer zu markieren, aber der Schuss ging nach hinten los und Thomas Weber konnte bei einem SVK-Angriff zum 5:1 abstauben, nachdem TGB-Torsteher Erol Sür einen Abschluss von SVK-Goalgetter Ümit Sen noch abwehren konnte. Nur kurze Zeit später leistete sich der SVK einen leichtfertigen Ballverlust im Spielaufbau und TGB-Spitze Tug konnte auf 2:5 verkürzen. Die TGB wehrte sich nun nach Kräften, konnte sich gegen die SVK-Defensive aber nicht mehr entscheidend durchsetzen. Auf der Gegenseite hatte der SVK wiederum einige gute Kontermöglichkeiten, konnte den Sack aber auch nicht endgültig zu machen. In der 86. Spielminute kam die TGB Lahr dann doch noch zum 3:5 als der aufgerückte Verteidiger im Anschluss an einen weiten Einwurf per Kopf zur Stelle war. In den Schlussminuten ließ der SVK aber nichts mehr anbrennen und konnte sich so über einen 5:3-Auswärtssieg bei der TGB Lahr freuen. Nächste Woche empfängt man nun die Landesligareserve aus Altdorf im heimischen Mühlbachstadion. Anpfiff zur Partie gegen den Tabellensechsten ist am Ostersamstag, den 19.04.14 um 16.00 Uhr. Mannschaftsaufstellung: Jörger – Burger (71. Weber D.), Lutterer (58. Grahlmann), Haas, Baier – Reichmann, Damm – Ost, Weber Th., Weinacker – Sen Das Vorspiel der Reservemannschaften war eine deutliche Angelegenheit für unsere 2. Mannschaft, die mit einem ungefährdeten 8:1-Sieg die Tabellenführung festigen konnte. Die Tore erzielten: Vitali Sobnin (4), Philipp Veit (2), Andreas Wacker und Matthias Metzger.
« zurück
Vermarktung: