SVK hat den Spitzenreiter am Rande einer Niederlage
Im Gastspiel beim bisherigen Tabellenführer SV Oberschopfheim konnte sich unsere 1. Mannschaft ein respektables torloses Remis erkämpfen. Dabei hätte der Gast aus Kippenheim aber auch gut und gerne alle drei Punkte aus dem Oberschopfheimer Aubergstadion entführen können. Nach einer anfänglichen Abtastphase rieben sich die Zuschauer im Oberschopfheimer Aubergstadion immer mehr die Augen, denn nicht der einheimische Tabellenführer diktierte das Spielgeschehen, sondern der Mitaufsteiger aus Kippenheim bestimmte die Partie und zeigte das mutigere Auftreten. In der Defensive stand man sicher und vorne konnte man die gelb-schwarze Defensive das ein oder andere Mal gehörig durcheinander wirbeln. Lediglich die Schußstiefel hatte die SVK-Offensive noch nicht richtig justiert und verfehlte das ein oder andere Mal aus aussichtsreicher Position das Ziel. Die größte Chance entstand aus einer Koproduktion von Ümit Sen und Jürgen Student, als Ümit Sen zunächst Jürgen Student per Querpass bediente, dieser aber an einem Oberschopfheimer Abwehrspieler scheiterte und dann Ümit Sen nach den Abpraller in SVO-Keeper Robert Wolf seinen Meister fand. Auf der anderen Seite erlebte SVK-Keeper Philipp Jörger eine geruhsame 1. Halbzeit und wurde nur selten zum Eingreifen gefordert. So ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel kam der einheimische Tabellenführer etwas besser ins Rollen, aber die Kippenheimer Abwehr stand weiterhin sehr kompakt und ließ kaum gefährliche Situationen zu. Beide Teams suchten immer wieder den Weg nach vorne, allerdings war meist am Strafraum Endstation, denn beide Abwehrreihen standen sehr sicher und ließen keine richtigen Tormöglichkeiten zu. So blieb es auch bis zum Ende, so dass beide Mannschaften jeweils einen Punkt auf ihrer Habenseite verbuchen konnten. Für den SV Oberschopfheim bedeutet dies den Verlust der Tabellenführung, da der FV Ettenheim deutlich die LFV-Reserve schlagen und so die Spitzenposition einnehmen konnte. Der SV Kippenheim rangiert weiterhin auf dem 10. Tabellenplatz. Nächste Woche empfängt man nun den amtierenden Bezirkspokalsieger SC Orschweier im Kippenheimer Mühlbachstadion. Anstoß gegen die Paschke-Truppe aus dem Baggerloch ist am kommenden Sonntag, den 30.11.2014 um 14.30 Uhr. Das Vorspiel der Reservemannschaften beginnt bereits um 12.30 Uhr. Mannschaftsaufstellung: Jörger Ph. – Herzog Ph., Reichmann, Distl, Burger – Weber Th., Singler – Student, Arslan, Ost – Sen Das Vorspiel der Reservemannschaften endete ebenfalls mit einem Remis. Am Ende stand ein 2:2 auf der Anzeigetafel. Die Tore für die SVK-Reserve erzielten Alexander Zähringer (FE) und Waldemar Damm.
1:1-Remis zum Saisonauftakt gegen den Mitaufsteiger SV Oberschopfheim
Zum Auftakt in die Saison 2014/2015 in der Kreisliga A, Staffel Süd konnte sich unsere Mannschaft im Heimspiel gegen den Mitaufsteiger SV Oberschopfheim ein 1:1-Remis erkämpfen. Nach intensiven und für die zahlreichen Zuschauer kurzweiligen 90 Spielminuten stand eine gerechte Punkteteilung zu Buche. Nachdem der Gast aus Oberschopfheim gleich in der 1. Spielminute zu der ersten Tormöglichkeit kam, hatte in der Folgezeit der einheimische SVK ein leichtes optisches Übergewicht, wobei die gelb-schwarzen Gäste immer wieder mit ihrem schnellen Umschaltspiel nach Ballgewinn gefährlich wurden. In der 12. Spielminute fiel dann auch schon der zu diesem Zeitpunkt nicht ganz unverdiente Führungstreffer für die einheimische Kaiser-Truppe. Manuel Ost zog von der linken Seite nach innen und der Abschluss mit seinem schwächeren rechten Fuß senkte sich über den verdutzten SVO-Keeper Wolf zum frühen 1:0 hinweg in das Netz. In der 22. Spielminute ließ sich dann die SVK-Defensive von einem langen Einwurf des SVO übertölpeln und SVO-Stürmer Mischa Wenzel hatte freie Fahrt auf das SVK-Tor. Alleine vor SVK-Keeper Philipp Jörger behielt er die Nerven und vollstreckte eiskalt zum 1:1-Ausgleich. Nach dem Ausgleichstreffer hatte dann bis zum Seitenwechsel der Gast aus Oberschopfheim etwas mehr vom Spiel, konnte dieses Übergewicht allerdings in keinen weiteren zählbaren Erfolg ummünzen. Auf der anderen Seite hatte auch die Heimelf den ein oder anderen vielversprechenden Angriff, aber die SVO-Defensive konnte immer noch entscheidend eingreifen. So blieb es zur Pause bei einem gerechten 1:1-Unentschieden. Nach dem Seitenwechsel neutralisierten sich zunächst beide Mannschaften und man hatte fast das Gefühl, dass beide Teams etwas dem hohen Tempo der ersten Halbzeit Tribut zollen mussten. Nach etwa einer Stunde Spielzeit fand dann der Gast aus Oberschopfheim zuerst wieder das Gaspedal und kam etwas gefährlicher auf. So prallte ein Kopfball auf die Latte und wenig später verhinderte SVK-Keeper Philipp Jörger mit einer schönen Parade einen Einschlag, als er einen abgefälschten Schuss gerade noch über die Latte lenken konnte. In der Schlussviertelstunde riss dann die Heimelf wieder das Spielgeschehen an sich und kam nun seinerseits zu einigen Torchancen. Die größte Chance kam dabei aber eher zufällig zustande, als ein Flankenversuch von Thomas Weber zu einem Torschuss mutierte und SVO-Keeper Wolf den Ball gerade noch über die Latte lenken konnte. So blieb es am Ende bei einem leistungsgerechten Unentschieden mit dem beide Mannschaften mit Sicherheit leben können. Am nächsten Spieltag führt die Reise unserer Mannschaft zum Bezirkspokalsieger SC Orschweier. Anstoß zum Derby gegen die Paschke-Truppe ist am kommenden Sonntag, den 17.08.2014 um 17.00 Uhr im Orschweierer Baggerlochstadion. Das Vorspiel der Reservemannschaften beginnt bereits um 15.00 Uhr. Mannschaftsaufstellung: Jörger Ph. – Herzog Ph., Haas, Distl, Baier – Weber Th., Reichmann – Erb (90. Herzog D.), Kölble (56. Student), Ost (75. Hatt) – Sen
Vermarktung: