Zuschauerbericht verfasst von: Manuel Rehm

05.03.2018

DIe SG ohne große Chancen gegen den aktuellen Tabellenführer

Zuschauerbericht

Am vergangenen Sonntag kam der SV Diersburg zum Spiel gegen die SG E.weiler-Wallburg auf den Wallburger Sportplatz. Hier galt es für die Gäste eine Favoritenrolle zu bestätigen, was ihnen mit einem klaren Sieg auch eindeutig gelang.
Die ersten Minuten des Spiels waren noch ein vorsichtiges Herantasten beider Teams, die sich auch erst noch an die denkbar schlechten Platzverhältnisse nach den Witterungen der letzten Tage gewöhnen mussten. Wo die SG aber über die gesamte Spiellänge große Schwierigkeiten mit dem Kurzpassspiel und der Ballkontrolle hatte, sei es nun wegen dem Platz oder aus anderen Gründen, spielten die Diersburger einen wesentlich sichereren Ball und nutzen dies auch bald gekonnt aus. Ein einfacher Pass durch die Gasse hebelte die Viererkette der Gastgeber komplett aus und Adrian Feisst, völlig alleine vor dem Tor, erzielte das 0:1 (11. Spielminute) für den SV Diersburg. Die Spielgemeinschaft versuchte ins Spiel zu finden, bekam aber keine wirklich gefährliche Aktionen zustande. Wieder waren es die Gäste, welche durch schnelle Kombinationen und einem Querpass vor dem Tor die Führung weiter ausbauten, 0:2 (26.) durch Marcel Schütz. Und noch immer in der ersten Halbzeit, nahm das Toreschießen kein Ende. Ein Innenverteidiger der SG wusste sich vor dem eigenen Tor nicht mehr anders zu helfen und verursachte einen Foulelfmeter, welcher von Thomas Spitzmüller zum 0:3 (32.) souverän für den SVD versenkt wurde. Dies war dann auch der Pausenstand zur Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit ging es etwas ruhiger zu. Zwar immer noch mit einigen Vorstößen, spielten die Gäste hier spürbar defensiver. Auf der anderen Seite konnten die Spieler der SG zwar einige Chancen kreieren, blieben aber alles in allem zu ungefährlich für die sichere Abwehrreihe ihrer Kontrahenten. Eine torlose zweite Halbzeit und somit ein verdienter 0:3-Sieg für den SV Diersburg, der somit vorerst auf den ersten Tabellenplatz rutscht.
Ähnlich chancenlos war die SG E.weilr-Wallburg 2, die sich mit 1:5 gegen den ebenfalls erstplatzierten SV Diersburg 2 geschlagen geben musste.
Vorschau: An diesem Sonntag kommt der TuS Mahlberg nach Ettenheimweiler, wo die SG nun ihre folgenden Heimspiele bestreiten wird. Mit nur zwei Punkten Differenz, ist hier ein spannendes Spiel auf Augenhöhe zu erwarten. Zumal beide Mannschaften nach einer klaren Niederlage nun etwas gut zu machen haben.


Kommentieren