Zuschauerbericht

13.03.2018

SG Weisweil/Forchheim sendet Lebenszeichen // Hart erkämpfter Derbysieg gegen Sasbach

Zuschauerbericht

Nach der Winterpause, die für die SG durch zwei Trainingslager und zahlreiche Vorbereitungsspiele nur sehr kurz ausgefallen war, freute man sich endlich wieder in den “richtigen“ Wettkampf zu treten – war man doch durch Trainer Thorsten Ludwig, der schon seit Wochen den erkrankten Uwe Gleichauf vertreten musste/durfte, richtig gut vorbereitet und heiß gemacht worden.

Auch die Fußballfreunde freuten sich auf den Rückrundenstart und so fanden sich im Laufe des Spiels, bei eisigem Wind und Sonnenschein, eine stattliche Zuschauerzahl zum Derby zwischen der SG Weisweil/Forchheim und dem FV Sasbach ein, das kurzfristig nach Weisweil verlegt worden war und sie brauchten ihr Kommen auch nicht zu bereuen, erlebten sie doch eine äußerst spannende Begegnung.
Die Gäste hatten sicherlich die besseren Individualisten auf dem Platz, während die Heimmannschaft ohne ihren erkrankten Trainer Uwe Gleichauf kämpferisch alles in die Waagschale warf und eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigte.

Schon in der 18. Minute brachte Manuel Ritter die Einheimischen per Kopf mit einem in Führung. Die Hereingabe per Freistoß kam von Daniel Herkert. Bereits 7. Minuten Später sorgte Haider Dirani, der beste Gästeakteur, für das 1:1 welches gleichzeitig der Halbzeitstand bedeutete.

Kurz nach der Pause (49`) konnte Alex Herold einen Abpraller, mit erneutem Assist von Daniel Herkert, zur 2:1 Führung nutzen. Nach einem Foul an H. Dirani (59`) glichen die Sasbacher per Elfmetertor von Daniel Schneider aus und neun Minuten später erzielte der zuvor gefoulte sogar die zwischenzeitliche Gästeführung (68.`).
Die Gastgeber zeigten jedoch viel Moral; als der Sasbacher Torhüter den SG Stürmer Alex Herold foulte, behielt Manuel Ritter die Nerven und egalisierte zum 3:3 per Elfmeter (71`).
Doch der Anhang der SG sollte noch mehr zu jubeln haben. Einen Distanzschuß, erneut von Manuel Ritter, konnte der Gästekeeper nicht festhalten und so setzte Marvin Weis problemlos zum 4:3 Siegtreffer ((86`) ein.
Die hektischen Schlussminuten überstand die Mannschaft der SG Weisweil/Forchheim mit Glück und Geschick.

Die Reserve scheiterte bei der 0:1 Heimniederlage an ihrer mangelhaften Chancenverwertung.


Kommentieren