DJK Donaueschingen - Verbandsliga Südbaden

FC Denzlingen - FC Teningen 3:2 (2:0)
FCD I - FC Teningen 3:2 (2:0) In einer rassigen und bis zum Schlusspfiff spannenden Auseinandersetzung, bei der die zahlreich erschienen Zuschauer voll auf ihre Kosten kamen, ging der FCD letztlich als knapper aber verdienter Sieger vom Platz. Beide Teams legten gleich mächtig los und bereits in den ersten fünfzehn Minuten, hätte es gleich zweimal im jeweils gegnerischen Kasten klingeln können. Es dauerte dann bis zur 22. Min., ehe wieder Nennenswertes passierte. Zunächst entwickelte sich aus einem abgefangenen Gästeangriff die Möglichkeit für Erich Sautner für die Führung der Heimelf zu sorgen, aber er traf den Ball per Kopf nicht voll. Bereits im Gegenzug lag das 0:1 für den FCT in der Luft, aber der Torschuss prallte vom linken Pfosten ins Feld zurück. Vorausgegangen war wieder einmal ein langer Ball aus der Teninger Abwehr heraus, bei dem die FCD-Defensive oft nicht gut aussah. Danach wurden die Hausherren dominanter, scheiterten aber zunächst an der Querlatte. Besser klappte es dafür in der 35. Min., als der FCD einen Fehler der Gästeabwehr durch Kristian Disch zur 1:0 Führung nutzte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war es erneut Disch, der eine tolle Sautner-Ecke per Kopf zum 2:0 im Netz versenkte.Beim Heimpublikum wurden Erinnerungen an das Spiel gegen Pfullendorf wach, als die Gäste in der 47. Min. durch den eminent schnellen Stephan Stübbe auf 1:2 verkürzen und in der 57. Min., begünstigt durch einen Abwehrschnitzer des FCD, durch Michael Purosov sogar ausgleichen konnten. Nach einem starken Kopfball von Yannick Lawson verhinderte der Gästeschlussmann mit einer ebenso tollen Parade in der 63. Min. das 3:2. Dieses fiel dann in der 77. Min. Nach einem eigentlich überflüssigen Foulspiel an Vrazalica im Strafraum, gab es Strafstoß. Den verwandelte anschließend Sautner mit einem scharfen Flachschuss in die rechte untere Ecke sicher zur Führung für die Hausherren. Die Gäste gaben aber nicht auf und die Spannung stieg, je mehr sich die Partie dem Ende zuneigte. In der Nachspielzeit hätte ein scharfer Schuss von Sautner die endgültige Entscheidung bringen können, aber ein Gästespieler rettete per Kopf auf der Linie. Die restlichen Sekunden überstand der FCD dann schadlos. ( Bericht FC Denzlingen).  
Vermarktung: