SpVgg Gundelfingen/Wildt. II

Zuschauerbericht
Weiterer torreicher Sieg für die Rot-Weißen
Erneut eine starke Leistung lieferte der SV RW Glottertal im Heimspiel gegen die Reservemannschaft von Gundelfingen/Wildtal ab. Nachdem bereits in der Vorwoche ein überzeugender 6:0 Erfolg in Zähringen gefeiert wurde, hieß es am Ende der Partie gegen Gufi II nun 7:0 für Glottertal. Die Mannschaft knüpfte vor allem in der ersten Halbzeit an die überragende Leistung gegen Zähringen an und konnte hochverdient mit 5:0 in die Halbzeitpause gehen. Die Gäste wurden förmlich überrollt, ein Angriff nach dem anderen steuerte auf das Gehäuse der Gäste zu. Überragender Mann der ersten Halbzeit war Spielführer Raffael Wegener, welchem in den ersten 45 Minuten drei Treffer gelangen. Die weiteren Tore erzielten Sascha Tengattini und Spielertrainer Jan Ernst. In der zweiten Halbzeit schaltete Glottertal einen Gang zurück und die Gäste kamen etwas besser ins Spiel, ohne aber zu nennenswerten Torgelegenheiten zu kommen. Die Abwehr, um den gut aufgelegten Torhüter Jan Reichenbach, stand weitgehend gut und lies über die gesamten 90 Minuten nichts anbrennen. Der Höhepunkt der Partie in der 75. Minute, als das Glottertäler Urgestein Martin Strecker, welcher aufgrund eines personellen Engpasses kurzfristig nachnominiert wurde, in die Partie kam und kurz darauf zum 6:0 einnetzen konnte. Den Schlusspunkt setzte der stark aufspielende Maximilian Leyser in der 87. Minute mit dem 7:0 Endstand. Trainer Jan Ernst war nach dem Spiel natürlich sehr erfreut über die erneute, sehr gute Leistung seines Teams. Die zweite Partie in Folge ohne Gegentor, dazu 13 erzielte Treffer. Hierfür ein Kompliment an die Truppe. Am kommenden Wochenende steht nun die Auswärtspartie gegen Elzach-Yach II auf dem Programm, in welcher man den positiven Trend weiter fortsetzen möchte.
weiter »
Vermarktung: