Zeller FV - Bezirksliga Offenburg

Starke erste Halbzeit sichert den Sieg!
Der SV Rust landete im ersten Rückrundenheimspiel der Saison einen verdienten 3:1 Sieg. Spielertrainer Grüninger musste gegenüber der vergangenen Woche mit Cedric Bernard einen weiteren Verletzten verzeichnen, für ihn spielte der Matchwinner des Hofstetten-Spiels Yves Hauser. Der Gastgeber startete energisch in die Begegnung und konnte nach 4 Minuten bereits die erste Chance verzeichnen. Grüninger schoss den Ball jedoch aus aussichtsreicher Position über das Tor. In der neunten Minute sorgte Carsten Fischer dann für die Führung. Einen langen Ball legte Grüninger ab und Fischer vollendete. Nur eine Minute später lief Hauser einem bereits verloren geglaubten Ball nach, erzwang damit einen Fehler in der Zeller Defensive und servierte für Fischer, der den Ball abermals im Gehäuse unterbrachte. Danach liesen es die Ruster etwas ruhiger angehen, ohne dem Gast jedoch Chancen zu ermöglichen. Die einzige Zeller Möglichkeit im ersten Durchgang resultierte aus einem Freistoß, der auf der Oberkante der Latte abprallte. Kassel im Ruster Tor wäre jedoch zur Stelle gewesen. In der zweiten Halbzeit steigerte sich der Gast und warf nun alles nach vorne. Daraus ergaben sich mehrere gute Konterchancen für die heimischen Ruster. Nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff hätte Yves Hauser mit einem dieser Konter den Sack zu machen können. Der Ruster Angreifer lief 30m vor dem Tor alleine auf den Zeller Keeper Anzaldi zu, der jedoch auf der Torlinie kleben blieb und dem Ruster schlussendlich das Leder vom Fuß nahm. In der Folge vergaben Schneider und Fischer noch gute Chancen. Das hohe Tempo der Gastgeber auf dem tiefen Geläuf zeigte nun seine Folgen. Man schaltete nicht mehr konsequent um und gab den Kinzigtälern dadurch mehr Freiräume. Bis zur 78. Minute konnte die Ruster Defensive den Angriffen standhalten, dann aber traf Keil zum 2:1 Anschluss. Im Gegenzug machte der eingewechselte Eugen Nuss jedoch die entstandenen Hoffnungen des Gastes direkt wieder zunichte. Einen fatalen Fehler in der Zeller Abwehr nutzte er und schob gekonnt zum 3:1 Siegtreffer ein. Durch den verdienten Heimsieg konnte man sich weiter Luft nach unten verschaffen und sich auf den neunten Tabellenplatz vorschieben. Damit ist man seit acht Spielen in Folge ungeschlagen und will diese Serie am kommenden Wochenende beim Tabellennachbar aus Haslach fortsetzen. Hier steht noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen, welches die Kinzigtäler mit 1:6 für sich entscheiden konnten. Mit einem weiteren Sieg könnte man sich weiter absetzen und sich mit der Gewissheit eines sicheren Mittelfeldplatzes in die Winterpause verabschieden.
Vermarktung: