Teammanagerbericht: FC Waldkirch

Autor: Karlheinz Hinn

04.08.2018

VL Südbaden: Erster Punkt für den Verbandsligaaufsteiger - Überraschendes Remis gegen den Titelanwärter vom Bodensee

FC Waldkirch – 1.FC Rielasingen-Arlen 2:2 ( 1 : 2 )

Rückkehrer Sandro "Poldi" Rautenberg setzte gleich mit einem "Doppelpack" eine Duftmarke! Bild: Verein

Ein Bericht von FCW-Teammanager Karlheinz Hinn!


Der Spielbericht

Bei hochsommerlichen Temperaturen waren die favorisierten Gäste wie erwartet die spielbestimmenden Mannschaft, die ein klares Übergewicht hinsichtlich Ballbesitz hatten. Die Gastgeber zogen sich tief in ihre eigene Hälfte zurück und lauerten auf Konter. Nach etwas mehr als 10 Minuten führte so ein Spielzug über Sandro Rautenberg zum ersten gefährlichen Vorstoß der Elztäler. Die scharfe Hereingabe von ihm konnte Sven Körner gerade noch rechtzeitig vor Michael Tischer klären. Dann erhöhten die Seestädter merklich den Druck und hatten durch Alessandro Fiore-Tapia und Rene Greuter hochkarätige Chancen, die vom Waldkircher Kapitän Lukas Lindl sicher pariert wurden. Chancenlos war er als Denis Hoxha nach einer Freistoßflanke vom auffälligen Nedzad Plavci den verdienten Führungstreffer markierte. Nach einem Ballverlust der Waldkircher in der gegnerischen Hälfte hatten die Gäste zu viel Raum und erhöhten nach maßgerechter Vorlage von Plavci durch Fiore Tapia auf 2:0. Das Spiel schien nun seinen erwarteten Gang zu nehmen. Zur Überraschung aller gelang den Waldkirchern in der Nachspielzeit ,nach einen fatalen Abspielfehler der Gäste, durch Rautenberg der Anschlusstreffer.
Nach der Pause waren die Auswirkungen der Hitze nicht zu übersehen. Das Spiel verflachte zusehends. Wie in der ersten Hälfte belagerten die Gäste den Waldkircher Strafraum und hatten bereits in der 47.Minute durch Greuter die Chance die Vorentscheidung herbeizuführen. Nach Parade von Lindl hatte er freie Schußbahn um den Abpraller im Netz unterzubringen, schoß jedoch ans Außennetz. Wenig später legte Patrick Leschinski für Christop Matt auf, der den Ball hoch über das Tor drosch (68.). Mit etwas Glück hätte Miguel Rosales Angulo kurz danach den Ausgleich erzielen können, sein Kopfball ging knapp über die Torlatte. Einen sehenswerten Freistoß von Josef Kassassir parierte Gästekeeper Dennis Klose sicher (77.). In der Nachspielzeit führte wiederum ein vermeidbarer Ballverlust der Gäste zum Ausgleich. Der eingewechselte Omar Kassissir reagierte am schnellsten und bediente Sturmpartner Rautenberg mustergültig. Dieser behielt die Nerven und ließ Klose keine Chance. Ein unerwarteter, aber nicht unverdienter Punktgewinn für den Verbandsligaaufsteiger war somit perfekt.

Das Steno zum Spiel:

Tore: 0:1 Denis Hoxha (26.) 0:2 Alessandro Fiore Tapia (40.) 1:2 Sandro Rautenberg (45+1.) 2:2 Sandro Rautenberg (90.+2)


Aufstellungen: Waldkirch: Müller, Schultis, Armbruster, Tippmar (67. Demirci), J.Kassassir (78.Matt), Disch, Frassica (59. O.Kassassir), Rosales Angulo, Tischer, Rautenberg

Rielasingen: Klose, Matt (90.+1 Almeida), Hoxha, Winterhalder, Körner (71.Dietrich), Leschinski, Herrmann, Wellhäuser (83.Battaglia), Plavci, Greuter, Fiore Tapia (71.Stark)

Schiedsrichter: Najib Nasser (Friesenheim)

Zuschauer: 150



Die Stimmen der beiden Trainer

Trainer: Jürgen Rittenauer:

Er war lange sehr zufrieden mit seinem Team. Sie fand gut ins Spiel und hatte gegen die tief stehende Heimelf gute Gelegenheiten. Das Spiel schien im Griff bis man durch einen dummen Abspielfehler Waldkirch zurück ins Spiel brachte. Am Anfang der 2.Hälfte verpasste man das dritte Tor; tat sich dann aber sehr schwer und bekam durch eine Kopie des ersten Gegentreffers den Ausgleich. Fazit: extrem bitterer Punktverlust.

Daniel Kreisl:


Für sein Team ein unglaublich wichtiger Punktgewinn. Die sehr kompakte und geschlossene Mannschaftsleistung hob er ausdrücklich hervor. Eine Leistung auf die man gut aufbauen kann für die sehr schwere Saison.

Kommentieren