Teammanagerbericht: VfR Hausen

Autor: Volker Engel

03.09.2018

Der Knoten scheint geplatzt bei den Landesliga-Kickern von der Möhlin

Landesliga 2 | Teammanagerbericht VfR Hausen

Aufbauend, auf die trotz der Niederlagen, beiden guten letzten Spiele, startete der VfR mit einer etwas veränderten Mannschaft im Auswärtsspiel beim diesjährigen Aufsteiger aus Bad Bellingen.


Der Start war furios, bereits nach 7 Minuten führte man durch Tore von Florian Riess und Marvin Baumer mit 2:0.

Diese schnelle Führung zeigte sich als Gift für das Spiel des ambitionierten Aufsteigers. So war auch der VfR weiterhin die dominierende Mannschaft im Rheinstadion.

Als nach ca. 25 Minuten die Schweiger-Schützlinge das Spiel etwas schleifen ließen, kamen die Hausherren besser ins Spiel und hatten auch die eine oder andere Torchance.
Der VfR konnte seine Führung jedoch bis zur Pause verteidigen.

Nach dem Wiederanpfiff besannen sich die Möhlinkicker wieder auf ihre Offensivstärke und so startete man wie zum Anpfiff wiederrum mit 2 Toren zum vorläufigen 4:0. Torschütze waren hier in der 47. Minute Julien Bilger und 8 Minuten später Hendrik Willm.

Im Gefühl nun den ersten Sieg der Saison erspielen zu können, wurde das Spiel mehr verwaltet, was zur Folge hatte, dass der Aufsteiger durch einen Foulelfmeter zumindest den Ehrentreffer erzielen konnte.

Hausen-Coach S. Schweiger wechselte nun nacheinander mit Tohmaz, Zettl, Bergmann und Morath sein Kontingent von 4 Spielern aus, was dem Spielverlauf wie erhofft wieder mehr Frische von Seiten der Gäste brachte.

Florian Ries in der 68. Minute und der eingewechselte Josef Tohmaz mit einem Doppelpack in der 77. und 87. Minute sorgten dann für den doch deutlichen Endstand zu Gunsten der Gäste.
VE für hausen-aktuell

Fotos

Kommentieren