Teammanagerbericht: FC Waldkirch

Autor: Karlheinz Hinn

09.09.2018

TuS Oppenau - FC Waldkirch 2 : 2 ( 2 : 0 )

Verbandsliga Südbaden | Teammanagerbericht FC Waldkirch

Der FC Waldkirch holte sich nach deutlicher Leistungssteigerung und mit viel Leidenschaft in der zweiten Spielhälfte eine Auswärtspunkt beim Mitaufsteiger TuS Oppenau.


Die Elztäler fanden gut ins Spiel, griffen die Gastgeber frühzeitig in ihrer Hälfte an und schienen auf einem guten Weg, zu sein das Spiel unter Kontrolle zu bekommen. Durch eine Unkonzentriertheit im Aufbauspiel kamen die Oppenau zu ihrer ersten Chance. Den Schuß von Ali Aballa konnte Kapitän Lukas Lindl noch per Fußabwehr parieren (19.). Zwei Minuten später war er bei einem satten Distanzschuss von Florian Müller machtlos (21.). Die anfänglich gute Ordnung in den Waldkircher Reihen war in den Folgeminuten dahin, so dass wenig später die Heimelf bereits den zweiten Treffer erzielte. Der schnelle Flügelstürmer Fabian Zefferer hatte sich auf der rechten Seite gegen Pascal Tippmar clever durchgesetzt und in den Rücken der Abwehr gepasst, wo Mittelstürmer Tobias Keller eiskalt abschloß (27.). Die Ortenauer waren nun am Drücker und hätten durch Keller und Zefferer den Vorsprung noch ausbauen können. Auf Waldkicher Seite hatte lediglich Dominik Frassica mit einem verunglückten Distanzschuss und Joel Schützler mit einem am Außennetz gelandeten Freistoß Torschüsse zu verzeichnen. Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern ein anderes Bild. Waldkirch zeigte sich nun wesentlich stabiler und sicherer im Aufbauspiel. Das Team von Trainer Daniel Kreisl erarbeitete sich zahlreiche Torchancen. Die Gäste konnten sich nur noch selten auf der Umklammerung befreien. Immer wieder gelang es den Gelb-Blauen sich auf den Außenbahnen durchzusetzen und gefährliche Flanken ins Zentrum zu schlagen. Michael Tischer und Sandro Rautenberg verpassten jedoch mit ihren Kopfbällen das gegnerische Tor. Auch ein satter Distanzschuss von Kristian Disch ging nur knapp am Außenpfosten vorbei. Besser machte es Niclas Hug, der eine Maßflanke von Tim Baumer zum Anschlußtreffer einköpfte (68.). Die Gäste ließen nicht locker und drängten auf den Ausgleich. Bei einer scharfen Hereingabe von Markus Müller fehlten Goalgetter Sandro Rautenberg nur eine Fußspitze um einzunetzen. Eine weitere Großchance bot sich zuerst Dominik Frassica, der nach Kopfall von Omar Kassassir an Julian Fischer im Oppenauer Tor scheiterte. Direkt im Anschluss klatschte der Schuss von Michael Rieger an den Außenpfosten. Bis auf einen Konter der Heimelf, bei dem Patrick Möhrle an Lindl scheiterte, gelang den Gastgebern keine nennenswerte Offensivaktionen mehr. Die bei sommerlichen Temperaturen mit viel Leidenschaft vorgetragenen Aktionen der Elztäler wurden kurz vor dem Abpfiff belohnt. Bei einer Flanke von Kassassir stiegen Jonas Schäuble und Sandro Rautenberg zum Kopfballduell hoch. Vom Scheitel des Abwehrspielers ging der Ball zum hochverdienten Ausgleich ins Tornetz. Wenig später pfiff der souverän leitende Referee das Spiel ab.


Tore:
1:0 Florian Müller (21.)
2:0 Tobias Keller (27.)
2:1 Niclas Hug (68.)
2:2 Eigentor (90.)


Aufstellungen:
Waldkirch: Lindl, Rieger (86. Dufner), Armbruster, Müller (82.Rios), Tippmar (35. Hug), K.Disch, Schützler (68.Matt), Baumer, Tischer (78.O.Kassassir), Frassica, Rautenberg

Oppenau: Fischer, Herrmann, Schäuble, Schindler, Lietz, Bruder, Müller, Gieringer, Abdalla (58.Kimmig), Zefferer (70. Soaita), Keller (77.Möhrle)

Schiedsrichter: Tobias Faißt (Renningen)

Zuschauer: 140

Kommentieren