Teammanagerbericht: VfR Hausen

Autor: Volker Engel

10.09.2018

LL 2: Fans des VfR Hausen brauchten einen langen Geduldsfaden

Landesliga 2 | Teammanagerbericht VfR Hausen

Doppelpack in der 83. und 85. Minute sorgte für einen späten, aber verdienten Heimsieg der Möhlinkicker.


Nach dem überraschenden Führungstreffer der Gäste in der 23. Minute, sah es lange so aus als sollte es auch diesmal nichts mit dem ersten Heimsieg der Saison werden.

Doch die beiden späten Treffer vom eingewechselten Tom Zettl in der 83. Minute und bereits 2 Minuten später die Führung durch Floh Ries, brachten den VfR doch noch auf die Siegerstraße.

Angetrieben durch die Toroffensive der Vorwoche starte man auch diesmal direkt wieder mit einem starken Druck nach vorne.

Die Schweiger-Schützlinge waren von Anfang an die dominantere Mannschaft und erspielten sich mit der Zeit einige gute bis ehr gute Tormöglichkeiten.

Eigentlich sah es so aus als wäre es eine Frage der Zeit bis die Führung „kommen musste

Wie so oft kam es aber anders. Ein Abwehrfehler sorgte für die Gästeführung durch Marco Blust.

In der rechtlichen Spielzeit bis zur Halbzeit und auch nach dem Wiederanpfiff ließen die Torversuche auf Seiten des Heimteams nicht nach, jedoch schlichen sich Fehler im Spielaufbau ein, die es den Gästen leichter machten ihre knappe Führung zu verteidigen.

Ein „goldenes Händchen“ zeigte dann Hausens Trainerteam mit den Auswechselungen.

Bereits in der Teambesprechung hatte man darauf hingewiesen, dass es wahrscheinlich auch auf die Auswechselungen ankommen würde.

Dies zeigte sich als richtig. Die eingewechselten Spieler Julien Bilger mit der Vorlage und Tom Zettl sorgten für den umjubelnden Ausgleich, bevor Flo Ries mit seinem Tor den Siegtreffer erzielen konnte. 


VE für hausen-aktuell

Fotos

Kommentieren