Teammanagerbericht: FC Sexau

11.09.2018

Souveräner Sieg des FC Sexau

Kreisliga B2 | Teammanagerbericht FC Sexau

6. Spieltag - Sonntag, 09.09.18
FC Sexau - FC Waldkirch 2 4:0 (1:0)

Aufstellung: Michael Blattmann, Manuel Messmer (86. Macro Schleif), Pascal Reger, Lucca Schiavelli, Simon Becherer, Nicolas Kälble (82. Benjamin Boll), Marco Ketterer, Daniel Gutjahr, Pascal Messmer (86. David Hambrecht), Sascha Henin (70. Florian Helmensdorfer), Daniel Hess

Tore: 1:0 Manuel Messmer (19. Min.); 2:0 Daniel Gutjahr (54. Min.); 3:0 Lucca Schiavelli (58. Min.); 4:0 Daniel Gutjahr (90. Min.)


Bei spätsommerlichen Temperaturen um die 30 Grad und auf herrlichem Geläuf wollte der FCS nach dem Remis in der Vorwoche wieder in die Spur finden und eine neue Siegesserie starten. Die Heimelf agierte zu Beginn des Spiels viel mit langen Bällen, wodurch sich eine zerfahrene Anfangsviertelstunde entwickelte. Durch das frühe Pressing der Sexauer kamen auch die Gäste kaum zur Entfaltung, somit waren Chancen auf beiden Seiten Mangelware. Nach einem weiten Einwurf über die rechte Seite und einer etwas missglückten Kopfballabwehr eines Gästespielers fiel der Ball Manuel Messmer vor die Füße und der Kapitän drosch den Ball trocken volley zum 1:0 ins kurze Eck. Eine verdiente, wenn auch im Zustandekommen zu diesem Zeitpunkt etwas glückliche Führung. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab, auf Grund vieler kleiner Fouls und Unzulänglichkeiten im Passspiel kam weiterhin kein richtiger Spielfluss zustande. So fielen bis zum Halbzeitpfiff des umsichtig leitenden Schiedsrichters folgerichtig keine weiteren Tore mehr und es ging mit der 1:0 Führung für Sexau in die Pause.
In der zweiten Halbzeit zunächst das gleiche Bild, Sexau spielbestimmend, jedoch ohne die letzte Durchschlagskraft und die Gäste hauptsächlich auf Konter lauernd, jedoch noch ohne gefährlichen Torabschluss. Als Urlaubsrückkehrer Daniel Gutjahr 20 Meter vor dem gegnerischen Tor nicht angegriffen wurde, fasste sich dieser ein Herz und schoss einfach mal aufs Tor. Der Ball schlug nicht ganz unhaltbar zentral über dem Torhüter der Gäste zum 2:0 ein. Nur wenige Minuten später erhöhte Lucca Schiavelli nach schöner Kombination auf 3:0. Mit diesem Doppelschlag war das Spiel entschieden und der FCS verpasste es im Verlauf wieder einmal auf Grund fahrlässiger Chancenverwertung das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben. Bei einem gefährlichen Gästekonter konnte sich der nach überstandenen Rückenproblemen ins Tor zurückgekehrte M. Blattmann auszeichnen, als er einen strammen Schuss aus kürzester Entfernung bravourös entschärfte. Ansonsten stand die Defensive um Spielertrainer M. Ketterer sicher und ließ keine weiteren Abschlüsse der Gäste zu. In der Nachspielzeit traf wiederum D. Gutjahr zum 4:0 Endstand, nachdem er einen Pfostenschuss des eingewechselten B. Boll über die Linie drückte.
Unter dem Strich ein hochverdienter Sieg des FCS, der jedoch in vielen Bereichen noch Steigerungspotential aufweist. Es bleibt zu hoffen, dass sich die angespannte Personallage durch Rückkehr der Urlauber und Langzeitverletzten in den nächsten Wochen etwas entspannt.
Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle nochmal an die Einwechselspieler, die sich allesamt nach ihren Einsätzen im Vorspiel der zweiten Mannschaft bereit erklärten uns zu unterstützen.

Vorschau:
Sonntag, 16.09.18 - 15:30 Uhr
AC Milan Waldkirch - FC Sexau

Kommentieren

Aufstellungen

FC Sexau

Noch keine Aufstellung angelegt.

FC Waldkirch II

Noch keine Aufstellung angelegt.