Teammanagerbericht: VfR Hausen

Autor: Volker Engel

01.10.2018

Hausen holt verdiente 3 Auswärtspunkte in Ballrechten/Dottingen

Landesliga 2 | Teammanagerbericht VfR Hausen

Ein spannendes Spiel sahen die Zuschauer im Richard-Löffler-Stadion in Ballrechten/Dottingen.


Von Seiten der Gäste hatte man sich viel vorgenommen um erstmals gegen den letztjährigen Aufsteiger 3 Punkte einfahren zu können, was auch die offensive Ausrichtung der Mannschaft durch das Trainerteam anzeigte.

Die Gäste hatten so auch die 1. Möglichkeit durch Tom Zettle, der sich insgesamt als „Aktivtank“ während des Spiels im Sturm auszeichnen konnte.

Die ersten Torchancen des Borrozzino-Teams ließen aber auch nicht lange auf sich warten und so entwickelte sich ein gute und munteres Landesligaspiel.

Insgesamt hatte aber der VfR einen größeren Spielanteil und auch ein Plus an Tormöglichkeiten, die dann in 26. Minute auch zum 0:1 durch Julien Bilger führten.

Weitere Tormöglichkeiten auf beiden Seiten ergaben sich zwangsläufig, jedoch ohne Erfolg.

Auch nach der Halbzeitpause setzte sich das spannende Spiel fort. Die Möhlinkicker waren die dominierende Mannschaft, jedoch ohne weiteren Torerfolg.

Das Heimteam versuchte dem entgegen zuhalten, scheiterte aber zumindest vorerst an der sattelfesten Abwehr der Hausener.

In der 62. Minute war es dann Tom Zettl der zu einer scheinbar sicheren 0:2 Führung einlochen konnte.
Aber wie bereits in Kirchzarten, ließ man sich beim VfR von der vermeintlich sicheren Führung etwas einlullen und so kamen das Heimteam durch einen Elfmeter, der von Mario Kaltenbach in der 69. Minute verwandelt wurde und 5 Minuten später durch Jonas Rinderle zum unerwarteten Ausgleich.

In der nun besten Phase der Hausherren, wäre ein Sieg zwar unverdient aber möglich gewesen.

Als man sich aber auf beiden Seiten schon langsam auf eine Punkteteilung eingestellt hatte, war es dann Giorgi Gelantia, der nach einer Ecke in der 85. Minute wieder die Möhlinkicker in Führung brachte.

Die nun folgende Schluss-Offensive der Heimmannschaft brachte aber keine Ergebnisverbesserung und so hatte der VfR nach dem Abpfiff sein Ziel, 3 Punkte zu erobern, erreicht.

Aufgrund der gesamten Spielanteile und dem Verlauf des Spiels geht der Sieg der Schweiger-Truppe auch in Ordnung.
VE für hausen-aktuell

Fotos

Kommentieren