Teammanagerbericht: SG Winden

Autor: Alexandra Wehrle

09.10.2018

Bezirksliga Freiburg - Frauen: SC Eichstetten - SG Winden 2:8 (0:4) - Verdienter Auswärtssieg in Eichstetten!

Der Teammanagerbericht von Alexandra Wehrle, SG Winden

Lena Dick konnte sich mit fünf Toren an die Spitze der Torjägerliste setzen! Bild: Verein

„…die Frauen der SG müssen vor allem vor dem Tor souveräner werden und ihre Chancen verwerten…“ – GESAGT / GETAN!!! Diese Beschreibung trifft perfekt auf das heutige Spiel in Eichstetten zu. Trainer Marco Riesterer stellte die Damen der SG sehr gut auf das Spiel ein und selbst bei einer 4:0 Führung in der Halbzeit war die Ansprache nicht leise.


Der Spielbericht:

Die SG Frauen begannen sehr nervös, man verlor, vor allem im Mittelfeld, zu viele Zweikämpfe, schaffte man es den Ball zu erobern, konnte man ihn oft nicht richtig kontrollieren. Diese Nervosität zog sich ca. 25 Minuten durch das Spiel der SG, danach wurde man ballsicherer und nahm die Zweikämpfe besser an.
Was heute allerdings ein klarer Pluspunkt für die Frauen aus dem Elztal war, sie waren vor dem Tor eiskalt und schiebten die Bälle kontrolliert ins Netz. Hier war heute vor allem Lena Dick in Topform, welche ihre Leistung mit 5 Toren krönte. Allerdings schießt man keine Tore, wenn man keine Bälle bekommt. So waren die Damen der SG in der Offensive, vor allem gegen Ende der ersten Halbzeit und in der zweiten Halbzeit, in bester Spiellaune.

Eichstetten schaffte es kaum die schnellen Außen und das Mittelfeld in den Griff zu bekommen, so wurde es immer wieder gefährlich vorm Tor der Eichstetter Torhüterin. Winden spielte, kontrollierte den Ball und erarbeitete sich über das gesamte Spiel sehr gute Chancen, welche 8-mal verwertet wurden.

Bis zur 90 Minute versuchte Eichstetten nicht aufzugeben, trotz den Gegentoren versuchten sie weiter dran zu bleiben, allerdings wurden die Angriffe mit einer guten Defensivarbeit „meistens“ (bis auf zweimal) im Keim erstickt. Die Viererkette stand gut, wurde ein Zweikampf verloren, war sofort der nächste Abwehrspieler zu Stelle und klärte die Situation.

Fazit: Die Damen der SG Winden/Simonswald haben heute einen nie gefährdeten Auswärtssieg eingefahren. Schöne Spielzüge in der Offensive, Sicherheit in der Defensive, eiskalt vor dem Tor – dies waren heute die Schlüsselpunkte für diesen 8:2 Sieg.

Jetzt gilt es diese Sicherheit mit ins nächste Wochenende zu nehmen, allerdings darf keine Spielerin vergessen: Nächste Woche ist ein neues Spiel, welches kein Selbstläufer wird, heißt, leider kann man sich auf solch einem Sieg nicht ausruhen wenn man vorne mitspielen möchte, sondern es gilt weiter an sich zu arbeiten um nächste Woche auch wieder erfolgreich zu sein!

Das Steno zum Spiel: SC Eichstetten - SG Winden 2:8 (0:4)

Es spielten: A.-Ch. Hofmaier – J. Jenisch, H. Ludewigt, A. Wehrle, C. Wernet, M. Thoma (S. Burger), L. Dick,
N. Kölblin, C. Burger, S. Dirschnabel (C. Sauer), R. Riesterer

Trainer: Marco Riesterer

Tore: Winden: 0:1 (16.), 0:2 (23.), 0:4 (43.), 0:5 (50.), 2:8 (82.) Lena Dick, 0:3 (41.) S. Dirschnabel, 0:6 (55.) C. Wernet, 1:7 (67.) C. Burger

Tore für Eichstetten: 64. Lea Metzger, 88. Sarah Gudicek,

Kommentieren