Teammanagerbericht: SC March

Autor: Felix Tritsch

09.10.2018

March erkämpft sich 3 Punkte !!!

Bezirksliga Freiburg | Teammanagerbericht SC March

.


Am Sonntag, den 07.10.2018 war der SC March zum vierten Mal in Folge auswärts gefordert. Diesmal war man zu Gast im Solvay Sportpark. In einer hart umkämpften Partie konnten die Marcher alle drei Punkte mit nach Hause nehmen. Neben den langzeitverletzten B. Hügele und T. Unger musste man wie schon unter der Woche im Pokal auch auf Kapitän M. Friedrich (Urlaub), F. Buchmaier (Urlaub) und L. Kampe (verletzt) verzichten. Immerhin konnte Co-Trainer R. Kerek im Vergleich zum Dienstag wieder mitwirken. Dafür blieb P. Fischer zunächst auf der Bank. Das Spiel fand bei bestem Fußballwetter auf dem großen Freiburger Rasen statt.

Angesichts der Tabellensituation benötigten beide Seiten unbedingt einen Sieg. Doch zunächst kamen die Gastgeber mit dieser Ausgangssituation deutlich besser zu recht. So dauerte es nicht mal eine Minute bis M. Zäh schon den ersten gefährlichen Abschluss parieren musste. Den Marchern war die Verunsicherung deutlich anzumerken. So verlor man häufig schon in der eigenen Spielhälfte den Ball und machte es der Heimelf zu einfach. Folgerichtig verwertete Solvay solch einen Fehler im Aufbau in der 13. Minute zum 1:0. G.-A. De Rosa Berlanga lies M. Zäh mit seinem Abschluss keine Chance. Bis zur Mitte der ersten Hälfte blieb es ein ähnliches Bild. Allerdings spielten die Gastgeber ihre Chancen zu selten gut zu Ende. Die Marcher arbeiteten sich dann nach und nach in die Partie. Die erste Möglichkeit zum Ausgleich hatte T. Landerer nach einer Ecke. Doch T. Kodric parierte hervorragend. So lief das Spiel relativ chancenarm in Richtung Pausenpfiff. In der 44. Minute ließen die Marcher aber dann doch mal etwas von ihrer spielerischen Klasse aufblitzen. Nach schönem Zusammenspiel auf der rechten Seite bediente C. Schopp den freistehenden G. Guiman, der nach seinem Dreierpack im Pokal auch heute wieder traf. 1:1 zu einem enorm wichtigen Zeitpunkt aus Marcher Sicht, denn damit ging es dann auch in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufgehört hatte. Mit einem Treffer für die Gäste. Ein gut getretener Freistoß von T. Landerer musste C. Schopp völlig freistehenden am langen Pfosten nur noch über die Linie drücken. Damit war das Spiel gedreht. Solvay musste nun was tun, während die Marcher auf Konter lauerten. In der 57. Minute sah es dann wieder nach Ausgleich aus, als Schiedsrichter Stampf auf Elfmeter für Solvay entschied. Eine durchaus diskutable Entscheidung. Doch wie schon in Biengen konnte M. Zäh den Ball abwehren. Und diesmal war auch ein Marcher Spieler zur Stelle um den Abpraller aus der Gefahrenzone zu bringen. So blieb es weiter beim 2:1 für die Gäste. Im Anschluss wurde es eine hitzige Schlussphase. Solvay lief immer wieder an und der SCM verteidigte mit totaler Leidenschaft. Beide Seiten konnten dabei nicht die ganz großen Torchancen kreieren und falls doch mal etwas in Richtung Tor kam, dann waren die Keeper zu Stelle. So blieb es am Ende beim 2:1 für den SC March.

Ein wichtiger Sieg für den SC March. Auch wenn man spielerisch noch weit von dem entfernt ist, was man leisten kann, so konnte man sich wenigstens auf die Grundtugenden des Fußballs verlassen. Von den vier Pflichtspielen auswärts in Folge, hat man nun immerhin drei für sich entscheiden können, was auch wieder Mut und Selbstvertrauen für die nächsten Partien bringen sollte. Insbesondere wenn man dann auch mal wieder im heimischen Waldstadion antreten darf. Nächsten Sonntag wird hier dann der FC Heitersheim zu Gast sein. Dementsprechend steht schon das nächste 6-Punkte-Spiel vor der Tür, in dem man dann auch mal wieder spielerisch überzeugen will.

Christian Kranz

Kommentieren