Teammanagerbericht: SG Simonswald/Obersimonswald

09.10.2018

BL FR: Kantersieg der SGSO

Der Teammanagerbericht der SG Simonswald/Obersimonswald

In der ersten Halbzeit war fast jeder Schuss der Simonswälder ein Treffer, während Nordweil-Wagenstadt einen rabenschwarzen Tag erwischte......


Der Spielbericht:

Simonswald/ Obersimonswald überließ den Hausherren zu Anfang weitgehend das Spielgeschehen und konzentrierte sich in erster Linie aufs Verteidigen. Etwas überraschend fiel in der 9. Spielminute der Führungstreffer für die Gäste. Fabian Geng verlängerte einen Freistoß von Moritz Hübner per Kopf zum 0:1 ins Nordweiler Gehäuse. In der Folge hatte Simonswald zwar keine ganz großen Torchancen, doch zeigte die Mannschaft an diesem Tag den in den letzten Wochen teilweise fehlenden, unbedingten Siegeswillen. Bestes Beispiel dafür war Geng, der einen Fehler des Heim-Goalies ausnutzte und den Abpraller zum 0:2 (33‘) verwertete.

Nur kurze Zeit später eine Schrecksekunde für Simonswald, als Philipp Hug nach einem Foul mit einer Platzwunde ausgewechselt werden musste. Hübner zeigte sich davon unbeeindruckt und zimmerte den fälligen Freistoß aus 20 Metern zum 0:3 (37‘) ins Netz. Dieser Treffer zeigte Wirkung bei der Heimelf, die nun völlig aus der Spur geriet. Simonswald nutzte dies zu zwei weiteren Toren noch vor der Pause. Einen ruhenden Ball von Hübner wuchtete Thomas Herbstritt per Kopf zum 0:4 (39‘) ins Tor und ein strammer Distanzschuss von Timo Hug schlug zum 0:5 (45‘) im Nordweiler Kasten ein.

Die zweite Halbzeit verlief weitaus weniger spektakulär. Nordweil war bemüht, sich einigermaßen achtbar aus der Affäre zu ziehen, erspielte sich aber gegen aufmerksame Gäste lediglich einige Halbchancen. Simonswald hatte die Partie weiter fest im Griff und kam mit schnellen Kontern noch zu weiteren Gelegenheiten. Den Schlusspunkt zum 0:6 (63‘) setzte schließlich Serkan Karabiyik nach einem Eckball von Hübner.

Fotos

Kommentieren