Teammanagerbericht: VfR Hausen

Autor: Volker Engel

21.10.2018

LL 2: VfR Hausen - FC Tiengen 7:0 (1:0)

Landesliga 2 | Teammanagerbericht VfR Hausen

Gäste ohne Chance an der Möhlin.


Auch im vierten Spiel in Folge holte das Heimteam drei Punkte und festigte somit seinen dritten Tabellenplatz.

Der VfR Hausen nahm von Anfang an seine Favoritenrolle wahr und setzte die sofort tief stehende Gästeabwehr unter Druck.

Die vom VfR Hausen eingesetzten Mittel, weite Bälle von hinten auf die Offensivspitzen, waren für die „großen Kerle“ der Tiengener Abwehr jedoch noch leichtes Spiel und so blieb es bei einem zwar hohen Ballbesitz der Möhlinkicker, aber ohne die erhofften Torerfolge.

Es sah zwar von Anfang an so aus, als wäre es nur eine Frage der Zeit, bis das Gästebollwerk überwunden werden würde, aber insgesamt war der VfR-Einsatz anfänglich zu umständlich und man rannte lediglich gegen eine Gästemauer.

In der 30. Minute war es dann Florian Ries, der mit seinem ersten Treffer am heutigen Tag endlich die ersehnte Führung für weit überlegende Hausener erzielen konnte.
Weitere Tormöglichkeiten folgten, aber mit Glück und Geschick verteidigten die Gäste ihren knappen Rückstand bis zur Halbzeit. 


Ein mit der Effektivität sicherlich nicht zufriedener Heimtrainer schien wohl in der Halbzeitpause die richtigen Worte für sein Team gefunden zu haben, außerdem wurde mit Tom Zettl ein weiterer Stürmer eingewechselt um die Offensive noch weiter zu verstärken.

Das Vertrauen des Trainers über seine Einwechslung belohnte Tom Zettl auch in der 47. Minute direkt, als er nach einer sehenswerten Kombination durch eine Flanke von Josef Tohmaz auf Florian Riess, der den Ball, obwohl selbst gut stehend, auf Zettl weiterleitete und dieser dann das 2:0 erzielen konnte.

Bereits mit dem nächsten Angriff konnte, wiederum Tom Zettl, das 3:0 erzielen.
Nun war der VfR eindeutig auf der Siegesstrasse und in der 56. Minute revanchierte sich Tom Zettl bei Floh Ries als er ihm den Ball zum 4:0 mustergültig servierte.
Und weiter ging die Angriffswelle richtig Gästetor. Tiengens Abwehr stand unter Dauerbeschuss.

Diesmal brauchte es aber bis zur 73. Minute, bevor diesmal Josef Tohmaz seinen Treffer am heutigen Tag zum 5:0 einnetzen konnte.

Ein heute richtig „torgeiler“ Florian Ries mit seinem dritten Treffer, in der 83. Minute und zum Abschluss Xavier Imhoff, vier Minuten vor dem von den Gästen ersehnten Abpfiff, runden für den VfR einen optimalen Spieltag ab. 

Der VfR-Sieg war auch in dieser Höhe mehr als verdient. Ein eigentlich auch nicht möglicher Gegentreffer der Gäste wäre an diesem Tag total unverdient gewesen, da man über 90 Minute chancenlos gegen einen zumindest in der zweiten Halbzeit furios aufspielenden VfR war.

Alle Mannschaftsteile beim Sieger zeigten sich von ihrer besten Seite. Eine sattelfeste und konzentrierte Abwehr, ein klug aufspielendes Mittelfeld, in dem Maxi Maier eine überragende Partie ablieferte, bis zu den torhungrigen Stürmern, passte in diesem Spiel alles zusammen.

So wird in der kommenden Woche das Hauptaugenmerk des Trainer-Team sicherlich darin liegen, die Mannschaft nicht abheben zu lassen, da im folgenden Auswärtsspiel in Elzach/Yach sicherlich ein anderes Kaliber auf den VfR warten wird, als diesmal total überforderte Gäste. 

VE für hausen-aktuell

Fotos

Kommentieren