Teammanagerbericht: VfR Hausen

Autor: Volker Engel

05.11.2018

VfR Hausen – FSV Rheinfelden 2:0

Landesliga 2 | Teammanagerbericht VfR Hausen

Durch die beiden Siege vom Donnerstag und am Sonntag konnten die Möhlinkicker den 2. Tabellenplatz erstürmen.


Basierend auf eine gute Grundordnung hatte man gegen den Gast vom Oberrhein sofort den gewollten intensiven Ballbesitz und daraus resultierten auch direkt die eine oder andere Tormöglichkeit.

So konnte man bereits in der 9. Minute die verdiente 1:0 durch Juri Kuhn erzielen.
Weiter Möglichkeiten in der Folgezeit konnten leider nicht genutzt werden.

Die letzten 15 bis 20 Minuten der 1: Halbezeit ließ die Laufleistung der bis dahin stark spielende Offensive etwas nach und man öffnete damit dem Gegner die Möglichkeit das Spiel ausgeglichener zu gestalten.

Glück hat man in dieser Phase das Rheinfelden einen Foulelfmeter in der 36. Minute nicht verwerten konnte und man so seine knappe Führung verteidigen konnte, zumal weitere Torchancen von der Hausener Offensiv-Abteilung nicht verwertet werden könnte.

Nach der Pause wollte man wieder an den Erfolg der Anfangsphase anknüpfen, sah sich jedoch erst einmal einer starken Viertelstunde der Gäste ausgesetzt.

Nach den Auswechselungen von Ries für Zettl und anschließend Imhof für Gök kam der erhoffte „frische Wind“ in das Hausener Spiel.

Doch auch die Gäste ließen nicht nach und stürmte besonders durch Anton Weis immer wieder in Richtung Hausener Tor. Doch Hausens Abwehr stand auch an diesem Tag wieder stabil und ein wieder aufmerksamer Hausen-Keeper erstickte die Rheinfelder Offensiv-Kunst mit Glück und Geschick.

Aber auch die Möhlinkicker hatten weiterhin ihre Chancen besonders durch Ries, Fischer und Tohmaz.
Letzterer war es dann auch der nach einem super Spielzug und einer guten Kombination über die rechte Seite das 2:0 in der 61. Minute erzielte.

„Alles oder nichts“ war die Antwort der Gäste, es blieb aber beim „Nichts“.

Abschließend war das Schweiger-Team froh, dass man gegen eine spielerisch starke Rheinfelder Mannschaft hart erkämpfte, aber verdiente 3 Punkte erzielen konnte.

Dies zeigten auch die mannschaftlichen Gesangseinlagen der Mannschaft nach dem Spiel.
Das Resümee der nun zurückliegenden Hinrunde ist, dass man mit dem jetzigen 2. Tabellenplatz eine Topplatzierung erreicht hat, die jedoch nur eine Momentaufnahme darstellen kann, da erst die Hälfte aller Spiele ausgetragen wurde.

Bereits die beiden nächsten Spiele gegen unmittelbare Tabellennachbarn, am kommenden Wochenende gegen den FFC und in 2 Wochen das BIG-Derby gegen unsere Münstertäler Fußballfreunde, werden den VfR an seine Leistungsgrenzen zwingen und man wird die Ärmel hochkrempeln müssen um auch in diesen Spielen erfolgreich sein zu können.

VE für hausen-aktuell

Kommentieren