Teammanagerbericht: SG Ettenheimweiler/Wallburg

Autor: Manuel Rehm

26.11.2018

Der FC Ottenheim kommt gegen die SG ins Stolpern

Kreisliga B4 | Teammanagerbericht SG Ettenheimweiler/Wallburg

Letzter Spieltag vor der verdienten Pause und selbstverständlich wollen alle Teams mit einem Erfolg im Rücken überwintern. Der FC Ottenheim hatte hier im Spiel gegen die SG Ettenheimweiler/Wallburg eine klare Favoritenrolle, musste sich aber am Ende mit nur einem Punkt zufrieden geben.


Auf dem zweiten Tabellenplatz und in Schlagdistanz zur Spitze, war für die Gastgeber aus Ottenheim klar, gegen die SG gewinnen zu müssen. Nach einem durchaus ansehnlichen Spiel gegen den SV Oberweier, wollten die Kicker der SG sich in Ottenheim aber nicht einfach abspeisen lassen. Die Gastgeber gaben von Anfang an das Tempo vor. Mit wesentlich mehr Ballbesitz und schnellem Passspiel hatten sie die Anfangsphase weitestgehend in der Hand. Unerwartet dann die plötzliche Führung der SGEW, als Amadeus Oestreich-Subat die gegnerische Verteidigung überwinden und das 0:1 (11. Spielminute) erzielen konnte. Ein Tor, welches die Gäste offenbar mehr beflügelte, als den FCO. In den kommenden Minuten entwickelte sich ein offenes und ausgeglichenes Spiel, mit Chancen auf beiden Seiten. Gegen Ende der ersten Halbzeit ebbte diese Hochphase der SG aber wieder ab und der FCO schaffte sogar mit dem Halbzeitpfiff noch das 1:1 (45.) durch Marc Walter.

Während der zweiten Halbzeit konnte die Spielgemeinschaft weiterhin relevant bleiben, aber der FC Ottenheim zeigte sich als die spielstärkere Mannschaft und kreierte wesentlich mehr Torchancen. Durch individuelle Fehler in den Abwehrreihen der Gäste fiel zuerst das 2:1 (62.) durch Ferdinand Weide und nicht viel später das 3:1 (74.) durch Tim Walter. Mit dieser eindeutigen Führung schien das nach dem Rückstand nun doch noch eine eindeutige Kiste zu werden. Es waren die letzten zehn Spielminuten, in denen alles nochmal kippte. Kapitän Jonas Geiger stieg nach einem Freistoß höher als alle anderen und köpfte den Ball zum 3:2 (84.). Der nun in Reichweite zu scheinende Ausgleich beflügelte die SG weit mehr, als ihre Kontrahenten; die Ottenheimer plötzlich in die Defensive gedrängt. Inzwischen mit einem Mann Überzahl gelang den Gästen kurz vor Schluss tatsächlich die Überraschung, Fabian Kiser mit seinem wichtigen, ersten Saisontreffer zum 3:3 (86.). In der letzten Aktion des Spiels hatte die SG sogar schon den Siegestreffer auf dem Fuß, Manuel Rehm scheiterte aber am Keeper. Die SG somit mit einem für sie absolut zufriedenstellenden Unentschieden gegen einen vermeintlich stärker auftretenden Gegner.

Im Vorspiel der zweiten Mannschaften konnte sich der FC Ottenheim 2 recht souverän gegen die SG Ettenheimweiler/Wallburg 2 mit 4:0 durchsetzen.

Kommentieren