Teammanagerbericht: VfR Hausen

Autor: Volker Engel

19.05.2019

Arbeitssieg des VfR Hausen

Landesliga 2 | Teammanagerbericht VfR Hausen

Möhlinkicker mühen sich gegen ein starkes Gästeteam.


Mit dem Ziel, den zwischenzeitlich erreichten 3. Tabellenplatz zu verteidigen, startete man die 90 Minuten gegen die SF Elzach/Yach.

Direkt ab Anstoß merkten die leider wenigen Zuschauer, dass man auf Seiten des Heimteam weiter im Kampf um den 3. Tabellenplatz weiterhin die „Nase vorne haben“ wollte.

Doch insgesamt wirkte man im Gegensatz zu den zurückliegenden Wochen im Mittelfeld und Sturm etwas verkrampft und die gut und kompakt stehende Gästeabwehr hatte wenig Mühe mit der Hausener Sturmoffensive.
Die Gäste verstanden es geschickt die Räume für die Angreifer eng zu machen und mit der Zeit wurden auch der Offensivdrang der von Gästetrainer Marco Dufner taktisch gut eingestellten Elztäler stärker.
So gab es einige Konterszenen durch die Sturmspitzen der Sportfreunde, in denen Hausens Keeper Olli Gümpel wieder hellwach sein musste und sein Können ein paar Mal eindrucksvoll unter Beweis stellen konnte.
So ging es dann mit einem nicht einmal unverdienten Unentschieden für die Gäste in die Pause.
Nach dem Wiederanpfiff änderte sich zunächst nicht viel. Der VfR startete zwar noch druckvoller aber seine spielerische Überlegenheit endete meistens irgendwo vor dem 16 Meterraum.
Erst nach der Einwechslung von Elias-Manuel Fischer in der 62. Minute wurde das VfR-Angriffsspiel um einiges Ideenreicher und die Anzahl der Möglichkeiten erhöhte sich laufend.
Trotz allem dauerte es bis zur 82. Minute bis der genannte Elias-Manuel Fischer selbst für die erlösende und auch verdiente Führung sorgen konnte.
In der restlichen Spielzeit versuchte man auf Seiten der Gäste zwar noch einmal das Ruder umzureisen, aber die VfR-Defensive zeigte wieder einmal warum sie zu Recht bisher so wenig Gegentreffer aufzuweisen hatte und behielt die Oberhand und auch die Übersicht im eigenen 16er.
Den Schlusspunkt setzte dann in der 91. Minute Josef Tohmaz mit dem Treffer zum 2:0.
Der Sieg der Hausherren war über die gesamten 90 Minuten gesehen verdient, die Gäste waren aber ein unangenehmer Gegner und wussten auch über die gesamte Spielzeit zu gefallen.
Für die Möhlin-Kicker gilt es nun am kommenden Freitag im schweren Auswärtsspiel gegen noch im Abstiegskampf spielende Rheinfelder zu punkten, um dann zum Saisonfinale den FC Emmendingen in seinem momentan letzten Landesligaspiel zu verabschieden.
VE für hausen-aktuell

Fotos

Kommentieren